Es wird.

Sonne

Es wird. langsam.

Ich habe mich mit der Idee „Hausgeburt“ angefreundet (was bleibt mir auch anderes übrig).

Lia hat eine Hebamme gefunden, sehr nett. Ein Erstgespräch hat mir viele Sorgen genommen und ich bin (mittlerweile) überzeugt davon, dass dies der richtige Weg ist – für Lia.

Einen ersten (Paar) Kurs hatten wir auch schon. Spannend. Alles gar nicht so „Eso“ wie ich es mir vorgestellt hatte.

Ich könnte gleich schon die nächste Excelliste eröffnen mit was wir so brauchen etc., aber ja, es ist ja noch Zeit.

Dennoch merke ich, wie auch Lia von Zeit zu Zeit damit anfängt, Dinge zu Einrichtung / Kleidung / Abläufen etc. zu äußern. Wahrscheinlich dauert es nicht mehr lange und ich kann meine Liste mal mit ihr durchgehen, da steht ja, auch wenn ich mich gebremst habe, doch einiges drauf:)

Ich lerne, mich manchmal mehr in den „Hintergrund“ zu stellen und Lia eher unterstützend zur Seite zu stehen, als das Tempo / die Ideen vorzugeben. Es wirkt, wir spielen uns ein.

Es ist und bleibt aufregend und ein wenig entferne ich mich mit meinen Themen auch von z.B. Karl, aber er ist offen, hört zu und hat bei vielem (Bau einer Wickelkommode, Planung eines Festes nach der Geburt, …) auch gute Ideen und Lust es mit mir / uns zu durchlaufen. Das freut mich immer wieder, auch wenn ich am Morgen nach den Treffen meist doch müder bin, da wir beim Planen auch dem Bier nicht abgeneigt sind.

Es ist nicht oft, Lia nimmt es mit Humor, ich schlafe dann auf der Couch und daheim trinke ich abends manchmal mein alkoholfreies Weißbier. Man lernt nie aus, aber manchmal macht es auch Spaß „fünfe gerade sein zu lassen“.

Vielleicht ist es ja auch so: Lia trägt unser Kind in sich, sie entscheidet somit vieles, was das angeht, ich bin für sie da, kann nicht alles mitentscheiden, muss aber auch nicht auf so vieles verzichten wie sie.

Wenn Lia den Verzicht auf Alkohol und Zigaretten als wirklich schwierig empfinden würde, wäre es wohl anders. Hoffen wir, dass es so bleibt. Ich bin guter Dinge.

Foto CC BY-ND 2.0 von Dennis Skley

Ein Gedanke zu “Es wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.