Baby 8 Tage alt

Endlich können wir nach Hause!

Weil du dich vier Wochen zu früh auf dem Weg in die Welt gemacht hast, mussten wir leider eine Woche im Krankenhaus bleiben. Du solltest einiges an Gewicht zulegen aber das Stillen hat auf Anhieb super geklappt (du trinkst als ob du wüsstest, wie wichtig es ist, dass du zunimmst), gelb warst du auch ein paar Tage und so haben sie uns 8 lange Tage da behalten.
Aber jetzt endlich dürfen wir zwei heim, dein Papa freut sich auch total, dass wir endlich zu ihm nach Hause kommen.
An diesem Sonntagmorgen kann es mir nicht schnell genug gehen, wir packen dich in deinem warmen Fußsack in den Autositz und dann nur noch heim!
Als wir da sind und mit dir die Treppe zu unserer Wohnung hochgehen, passt uns unsere Nachbarin ab.
Frau Weber ist eine ältere Dame (schon etwas über 70) die alleine in der Wohnung unter uns wohnt und natürlich ganz neugierig auf dich ist! Ich verspreche ihr später mit dir mal zu ihr zu gehen, damit sie dich in Ruhe bewundern kann.
Als wir zwei in ihrer Wohnung sind kann sie sich gar nicht wieder einkriegen, weil du so klein und leicht bist und natürlich weil du so ein süßes Baby bist!
Dann hat sie doch tatsächlich eine Flasche Sekt aus dem Kühlschrank geholt und wollte mit mir auf dich anstoßen, ich habe ihr dann erklärt, dass das nicht geht, weil du ja gestillt wirst aber ich glaube sie hat das nicht so ernst genommen. Sie wollte mich trotzdem überreden – nur ein kleines Gläschen, das wäre doch auch gut zum entspannen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.