Die Starke

sunset-graham

Es ist und bleibt eine sehr traurige Zeit. Ich versuche, das Leben nicht all zu schwer zu nehmen – vor allem wegen August. (Ein komisches Gefühl, dass er nun einen Namen hat.) Aber natürlich genauso wegen meinem Mann. Ich muss jetzt die Starke sein und ihn trösten. Das ist klar. Und fordernd.

Der Tod seines Vaters bringt den meiner Eltern wieder hoch. Ich kann meinen Mann so gut verstehen. Gerade jetzt, wo er selber Vater wird, wäre es so schön, die Vaterfreuden (-und leiden) mit seinem Vater zu teilen! Zum Glück gibt es noch seine Mutter. Ich bin mir sicher, dass August der Familie nun besonders viel Freude bringen wird.

Mein Mann trinkt auf einmal viel mehr als sonst. Aus Solidarität zu mir hat er meistens auf unser abendliches Glas Wein verzichtet – es sei denn wir hatten Besuch oder waren eingeladen. Jetzt gönnt er sich ein oder zwei Gläschen alleine. Ist mir recht. Solange es nicht mehr als das wird.

August ist sehr lebendig momentan. Ich hab das Gefühl, er schläft kaum noch. Aber das kann ja nicht sein. Die Hebamme meinte, er wäre „ein Brummer“. Sie tippt auf mindestens 3,5 Kilo. Oh oh. Da freut man sich schon auf die Geburt.

Quelle: Foto von Shek Graham CC BY 2.0

3 Gedanken zu “Die Starke

  1. Hallo,
    das ist sehr traurig. Der Verlust eines geliebten Menschen kann einem so richtig niederschmettern. Es gibt für mich auch jedes Jahr, Tage der Trauer 🙁 Versuch auf jeden Fall selbst zu entspannen. Ich kann nur von meiner Schwangerschaft berichten. Ich habe leider die komplette Schwangerschaft geweint bzw. getrauert. Mein Sohn war dann anschließend ein Schreikind. Trauer und ein Schreikind verträgt sich nicht sonderlich gut.
    Ich drücke dir ganz herzlich die Daumen und viel Glück
    Bärbel

  2. Hallo….
    Ich kenne dieses Problem nur zu gut…
    Ich schreibe heute und ich denke, dass ihr doch jetzt ein ruhiges miteinander habt….
    Wir hatten auch große Schwierigkeiten aber es hat sich zum Guten gewendet….

    Liebe Grüße und viel Glück und Gesundheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.