Frauenarzt: Termine, Termine

mutterpassEine Zwillingsschwangerschaft scheint nicht so easy zu sein. Ich wurde nun ja von der Kinderwunschklinik wieder zurück an meine Frauenärztin überwiesen und die macht jetzt schon ziemlich Stress. Wir haben die Termine für die nächsten Monate bereits im voraus festgelegt und zwar alle zwei Wochen. Der Grund: Doppelte Risikoschwangerschaft und um eine Hebamme soll ich mich auch schon kümmern… Echt jetzt!? Und dann wurde ich eines Besseren belehrt. Weiterlesen

Weihnachtsfeier, was nun?

traubensaft statt weinPuh, das war echt eine blöde Situation: Wir hatten diese Woche unsere Firmen-Weihnachtsfeier und ich musste ganz schön tricksen. Bei uns arbeiten 80 % Mädels und die haben echt feine Antennen. Wenn man da nicht mittrinkt, wird dir sofort eine Schwangerschaft unterstellt. Ich bin aber erst in der neunten Woche. Zu früh also, um darüber zu sprechen. Aber ich hatte eine echt gute Idee, wie ich aus der Nummer rauskam.

Weiterlesen

Der Müll stinkt unerträglich!

MülleimerNachdem ich in den letzten Wochen wahnsinnig oft beim Arzt war, ist gerade eine Ruhephase. Ich fühle mich mittlerweile so richtig schwanger. Mir ist insbesondere morgens übel und ich musste mich gestern und heute auch in der Früh übergeben… Außerdem bin ich total geruchsempfindlich. Ich kann unseren Müll nicht mehr riechen, mir graut es richtig davor, etwas in den Eimer zu werfen. Geschweige denn den Müll runterzubringen. Das muss jetzt Chris täglich tun. Weiterlesen

Zwei Herzen! Das Zwillingsglück kann beginnen

Dieser Ultraschall war für meinen Mann der absolute Durchbruch. Und für mich rückt das Glück immer näher. Heute klopften im Ultraschall beide Herzchen und mein Mann und ich machen den ganzen Tag nichts anderes außer Freudensprünge. Allerdings war Chris zunächst doch leicht schockiert, als bei ihm der Groschen fiel, dass wir tatsächlich Zwillinge erwarten. Weiterlesen

Ultraschall & eine Überraschung

der erste Ultraschall
Heute war der erste Ultraschall und auf einmal sieht die Welt schon wieder ganz anders aus. Ich habe mich auf die Liege gelegt und schon mal auf den Bildschirm der Ärztin rüber geblinzelt. Sie brauchte es gar nicht zu sagen, denn ich habe es selbst erkannt. Neben dem dicken schwarzen Fleck – offensichtlich die Fruchthöhle – war noch ein anderer kleinerer Fleck. Es sind zwei! Und dann folgte doch noch ein Dämpfer… Weiterlesen

Echt jetzt!? Hoffen und Bangen

 

Strauß Blumen
Bitte was!? Ich soll schwanger sein? – Ich kann es nach wie vor nicht glauben. Rein rechnerisch wäre ich jetzt in der fünften Schwangerschaftswoche. Es ist also noch ultrafrüh und nichts ist sicher. Meine HCG-Werte steigen rapide sagen die Ärzte. HCG ist das Hormon, das der Körper zu Beginn der Schwangerschaft ausschüttet. Also alles in Ordnung? Für mich fühlt es sich keineswegs so an. Ich habe immer wieder leichtere und mittlere Blutungen. Meine Nerven liegen echt blank. Zum Glück ist Chris extralieb zu mir und hat mir heute sogar einen dicken Strauß Blumen mitgebracht. Weiterlesen

Der Anruf, der alles verändert

 

Ziffernblatt Handy
In der Früh bin ich in die Klinik geradelt. Ich hatte wenig Hoffnung. Vorgestern hatte ich eine kleine Blutung. Völlig geknickt begrüßte ich die Arzthelferin, hielt meinen Arm zur Blutabnahme hin und fragte direkt, wann wir den nächsten ICSI-Versuch starten können. „Lassen Sie sich lieber etwas Zeit“, sagte die Arzthelferin. „Kommen Sie in zwei, drei Monaten wieder. Und jetzt warten wir erst einmal das Ergebnis ab.“  Weiterlesen

100 % Ablenkung 20 % schwanger (oder so)

kino
Es ist mein Geburtstag. Chris und ich haben uns einen Tisch bei unserem Lieblings-Italiener reserviert. Es gibt ein 4-Gänge-Menü. Chris bestellt sich ein Viertel Primitivo dazu. Und ich? Ich habe ja nicht einmal den blassesten Schimmer, ob ich schwanger bin oder nicht. Außerdem bin ich im Gedanken ganz woanders und versuche mich bestmöglich abzulenken. Mit Kino zum Beispiel. Weiterlesen

Die zwei wundervollsten Zellhaufen der Welt

Achtzeller

Drei Jahre lang hatten mein Freund und ich versucht schwanger zu werden. Bis uns eine Ärztin direkt ins Gesicht hat: „Das wird nichts. Da können Sie noch ewig rumprobieren.“ – Das war ernüchternd, schlimm, traurig, aber das ist ein ganz anderes Kapitel. Wir haben uns für eine ICSI entschieden. Erst vor fünf Wochen haben wir wegen der Zuschüsse der Krankenkasse flott geheiratet und dann ging alles ganz schnell. Und jetzt war der Tag der Tage: der Transfer. Ab sofort leben zwei Achtzeller in meinem Bauch. Weiterlesen