Ich habe HUNGER

gemüse essenIch erkenne mich, meinen Körper und meine Psyche kaum wieder. Irgendwie ist alles anders seit ich schwanger bin. Es stimmt: Die Hormone spielen verrückt. Und noch etwas, was mir fast schon Angst macht. Ich habe Hunger! Richtig großen Hunger. Manchmal auch auf ganz bestimmte Dinge. Es ist so, als würde mir mein Körper Signale geben, was er jetzt braucht.

Gestern zum Beispiel wollte ich unbedingt etwas Frisches essen. Mein Mann wollte Pizza bestellen, aber ich wollte Gemüse. Verrückt. Ich bin eher der Standard-Gemüseesser, aber mir war nach frischem Gemüse. Und so waren wir bei einem Asiaten und ich habe mir eine große Schale mit frisch-knackigem Gemüse aus dem Wok bestellt. Ich habe es verschlungen.

Kürzlich waren wir erst bei den Schwiegereltern, bei denen es Lachs mit Kartoffelauflauf gab. Was soll ich sagen? Als ich mir zum dritten Mal etwas auf den Teller nachlegte, schaute mich mein Schwager mit großen Augen an und fragte: „Du isst wohl tatsächlich für 3, oder?“

Okay, ein bisschen peinlich isst mir das schon. Aber ich habe tatsächlich das Gefühl einen deutlich erhöhten Energieverbrauch zu haben. Und tatsächlich: In meinem schlauen Schwangerschaftsbuch steht, dass eine Schwangere schon allein deswegen mehr Kalorienenbedarf hat, weil wesentlich mehr Blut durch den Körper fließt. 1,5 Liter mehr sind es bis zum Ende der Schwangerschaft. Bei Zwillingen noch mehr, schließlich gilt es auch nicht nur eine Plazenta, sondern zwei zu versorgen.

Ich ess jetzt einfach, mir egal, wenn andere blöd gucken. Immerhin ist es ja nicht so, dass ich mir tonnenweise Schokolade, Kuchen oder Burger genehmige. Im Gegenteil: Wenn ich Hunger habe, ist das meist nach frischem Gemüse oder Fisch oder auch mal nach einem Fleischgericht. Ich vertraue meinem Körper und glaube, er gibt mir die Signale, genau das zu essen, was die Babys gerade brauchen.

In diesem Sinne: Guten Appetit! 🙂

Bild: Pixarbay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.