Alles ruhig!?

7. November. Heute soll eigentlich mein Kleiner zur Welt kommen. Laut Mutterpass. Aber alles ist ruhig. Nichts zwickt und zwackt. Ich muss trotzdem zur Kontrolle in die Klinik fahren. Mein Freund ist mit dabei. Man weiß ja nie…

Es wird nur geschaut, ob es dem Baby gut geht. Alles eine reine Vorsichtsmaßnahme. Ich bin trotzdem ein bisschen aufgeregt. Eigentlich könnte es ja jede Minute los gehen. Ich liege im Untersuchungszimmer und höre eine Frau schmerzerfüllt schreien. Oh Gott. Lieber doch einen Kaiserschnitt? Nein, jetzt lasse ich mich erstmal untersuchen.

Also, ich wäre eigentlich soweit. Jetzt darf der Kleine kommen. Noch vor einer Woche hatte ich ein paar Sachen zu erledigen und war innerlich noch nicht bereit. Aber jetzt. Alles ist fertig! Mein Kopf ist auf gebären eingestellt. Aber es passiert ja nichts. Hoffentlich muss bei mir nicht die Geburt eingeleitet werden. Das soll, laut Erzählungen, kein Kinderfasching sein… Aufhören! Kein Horrorkopfkino. Meine ganze Schwangerschaft war wunderbar und unkompliziert. Warum sollte die Geburt anders verlaufen?

Alles in Ordnung. Muttermund 0 cm. Da tut sich noch gar nichts. Ich soll trotzdem in 2 Tagen wieder vorbeischauen. Irgendwie komisch. Jetzt fahren wir einfach wieder nach Hause. Ohne Baby. Und was jetzt? Pizza essen wäre eine Idee. Oh ja, ich habe Hunger. Wahrscheinlich wird das meine letzte Pizza sein, die ich schwanger in einem Restaurant esse. Wir werden sehen…

Quelle: Bild © Privat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.