Der 3D-Ultraschall

Bei vielen Frauenärzten gehören diese neuen Ultraschallgeräte ja schon zum Standard, aber meine Ärztin hat sowas nicht. Und ich finde das auch nicht schlimm. Trotzdem will ich mir jetzt unseren Kleinen mal etwas genauer ansehen.

Meine Freundin kann gar nicht verstehen, dass ich mich noch mit den alten, unscharfen 2D-Bildern zufrieden gebe. Aber mich stört das nicht. Ich vertraue meiner Ärztin. Für den 3D-Ultraschall muss ich einen Termin in einer anderen Praxis ausmachen.

Ich kenne den Frauenarzt. Ich war schon einmal bei ihm. Mal zum testen, weil alle meine Freundinnen so von ihm geschwärmt haben. Aber er war nicht mein Fall. Da fühle ich mich bei meiner spröden und ehrlichen Ärztin viel wohler. Aber wenn es diese Technik nun mal gibt, dann will ich sie auch nutzen. Einmal wenigstens.

100 € kostet uns dieser Ausblick in die Zukunft. Egal. Heutzutage kostet ja alles immer extra. Was ich schon alles bezahlt habe… Ich liege auf der Behandlungsliege und bin sehr gespannt und aufgeregt. Mein Freund ist natürlich auch mit dabei. Und dann endlich sehen wir unseren Sohn. Sieht wirklich so aus, als ob ich ihn einfach in den Arm nehmen könnte. Oh Mann, die Gesichtszüge. Ich kann alles erkennen. Und wie er sich bewegt und die Händchen vor sein süßes Gesicht hält. Echt der Wahnsinn! Wir sind total gerührt. Jetzt verstehe ich meine Freundin. Das ist besser als jeder Kinofilm.

Der Arzt macht Fotos. Die bekommen wir dann, per Mail, zugeschickt. Ich freue mich jetzt schon, die Bilder von meinem bildhübschen Sohn überall her zu zeigen. Das abschließende Gespräch bringt mich aber leider wieder auf den Boden der Tatsachen und ich weiß wieder, warum ich diesen Typen so unsympathisch finde. Er erzählt uns so ganz nebenbei, dass es ja schon fast unverantwortlich sei, kein nagelneues Ultraschallgerät in der Praxis zu haben. Was man da alles übersehen könne, daran wolle er gar nicht denken… Bin ich im falschen Film? Macht er mir da gerade Angst?

Ich bin richtig angepisst und mein Freund will nur noch zum ‚Feind‘ überlaufen. Blödes Ende eines schönen Abends. Immer diese Technik. Klar ist es toll, sein Kind mal so ‚richtig‘ zu sehen, aber nur auf die Technik vertrauen darf man auch nicht. Ich weiß, dass dieses tolle Gerät, bei der ersten Schwangerschaft meiner Freundin das Kind einfach mal 1 kg schwerer gemacht hat, als es war… Da vertraue ich doch lieber auf die langjährige Erfahrung und das Können meiner Ärztin. Denn solche Dinge kann keine neuartiges Gerät ersetzen.

Leider gefallen mir die Ultraschallfotos auch nicht wirklich. Die entsprechen gar nicht der Live-Vorstellung! Mein Sohn sieht aus wie ein Alien. Sorry, da bleibe ich lieber altmodisch.

Quelle: Bild © Privat

Ein Gedanke zu “Der 3D-Ultraschall

  1. Das habe ich sogar schon einmal auf einer Schwangerschaftsmesse gesehen. Da konnte man sich direkt nen 3D Scan machen lassen oder nen Termin im Krankenhaus vor Ort dafür buchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.