Herzlich Willkommen, mein Kleiner!

Ich kann es noch gar nicht richtig glauben, aber ich halte gerade meinen Sohn im Arm. Und er ist wunderschön! 2 Tage nach dem errechneten Termin, kam er auf die Welt. Ohne Kaiserschnitt. Obwohl ich erstmal nach Hause geschickt wurde, ging alles ziemlich schnell.

Am 9. November, mittags um 13 Uhr, hatte ich wieder einen Kontrolltermin im Krankenhaus. Alles war ruhig. Keine Schmerzen, keine Wehen. Nichts. Eine etwas ältere, sehr resolute Hebamme untersuchte mich. Muttermund wieder 0 cm. „Sie können nach Hause gehen, wir sehen uns in 2 Tagen wieder“. Aber als ich von der Liege aufstehen wollte, wurde meine Hose sehr naß. „Äh, Moment. Können sie nochmal nachschauen, was da los ist?“

Sie hat mich trotzdem nach Hause geschickt. Erstgebärende, Muttermund komplett zu, keinerlei Wehen. Sie versicherte mir, dass das kein Fruchtwasser wäre. Könnte ja gar nicht sein… Kaum zu Hause angekommen, ging es los. Ich habe mich auf die Couch gelegt und meinen Freund erstmal ins Bett geschickt. Der hatte ja die ganze Nacht gearbeitet. Dachte, das dauert jetzt ewig. So wie in den Filmen. Alle schauen auf die Uhr und wenn nach unzähligen Stunden endlich mal die Wehen alle 5 Minuten kommen, wird man panisch und fährt ins Krankenhaus.

Tja, da lag ich nun und habe einfach mal die Zeit gestoppt. Wehe, 5 Minuten, Wehe. Hm, kann ja mal passieren. Wehe, 3 Minuten, Wehe. Ist das normal? Als ich dann nur noch Wehe an Wehe hatte, habe ich meinen Freund ‚geweckt‘. Er wollte sich gerade hinlegen 😉
Die Fahrt ins Krankenhaus war schrecklich. Ich hatte Schmerzen und die Straße war sehr uneben. Mir kam alles ewig vor. Als wir endlich da waren, ging alles recht schnell.

Die Geburt war, wie auch die Schwangerschaft, unkompliziert. Das Wort ‚schön‘ will ich an dieser Stelle nicht verwenden. Da gibt es Schöneres 😉 Aber der Moment, wenn dir dein Kind auf den Bauch gelegt wird, ist unbeschreiblich und den werde ich nie vergessen. Danke liebe Welt, für dieses Geschenk!

Quelle: Bild © Privat

Ein Gedanke zu “Herzlich Willkommen, mein Kleiner!

  1. Hallo,

    ich finde du schöne Dinge rund um Schwangerschaft in optisch ansprechendem Design und würde dich gerne für den Liebster Award 2017 nominieren. Jeder beantwortet dazu 11 Fragen rund um Schwangerschaft, Baby und Partnerschaft und veröffentlicht sie in seinem Blog und verweist dabei auf den nominierenden Blog. Ich verweise natürlich auf deinen.

    Auch kannst du dir in deinem Blog-Post eine kleines Abzeichen verleihen wie auf meiner Seite.
    Wenn du Lust hast, schicke ich dir 11 deine Leser begeisternde Fragen

    sweetzeroyear.com
    https://www.instagram.com/sweetzeroyear/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.