Tom ist da!

Hey Leute,

jetzt ist er endlich da! Am Dienstag Abend kam er (leider) per Kaiserschnitt, aber alle sind gesund und munter!

Ist er nicht goldig?

Aber von vorne. An Silvester haben wir ganz schön gezittert, weil doch der Peter seinen Gig in der Schweiz hatte. Meine Mutter war zwar da, und wir haben auch mit einem winzigen Schluck Sekt angestoßen, aber der Plan war schon, dass der Erzeuger mit dabei ist. Jedenfalls bin ich am Montag früh in die Klinik gefahren zur Einleitung. Da hat sich den ganzen Tag erst mal nichts getan. Erst gegen Abend nach der zweiten Runde Prostaglandin habe ich hässliche Krämpfe bekommen. Leider aber keine echten Wehen. Zum schlafen bekam ich dann einen Krampflöser und am nächsten morgen ging der Spaß von vorne los.

Wir hatten alle gehofft, dass sich über Nacht etwas tut, aber da ging nicht ein kleines Zentimeterchen. Ziemlich frustrierend das Ganze. Jedenfalls kamen dann am Dienstag diese doofen Krämpfe gegen Mittag schon, so dass ich keine vierte Prostaglandintablette bekam. Geöffnet hatte sich immer noch nichts und nach kurzer Beratung mit meinem Arzt bekam ich ne PDA und einen Oxy-Tropf. Damit war dann alles versucht. Gebracht hat der allerdings auch nichts, so dass wir uns am Dienstag Abend für einen Kaiserschnitt entschieden haben.

Zu Recht, wie sich herausstellte. Der arme Tom steckte mit dem Kopf in meinem Becken fest und hätte vermutlich eh nicht durchgepasst. Der hat aber auch einen Riesenschädel! Außerdem hatte er schon eine leicht Azidose, weswegen er auch die ersten zwei Nächte am Monitor überwacht wurde. Jetzt sind aber die Kabel ab, und alles ist gut! Mir geht´s auch gut. Heute Mittag habe ich noch eine Schmerztablette genommen, aber es wird schon besser. Ich war nur heilfroh, als ich gestern früh endlich aufstehen durfte. Ich sag´s euch, so ein Katheter ist keine sehr würdevolle Angelegenheit (brrrr).

Der Kleine ist natürlich das süßeste Baby, das es jemals gab;-), und wir sind ganz verliebt!

Jetzt muss ich ihn weiter beim schlafen beobachten.

Bis bald!

Bild Quelle © privat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.