Die erste Million

B_31
Hallo, hier schreibt mal wieder Hugo. Mich und Laurenz gibt es schließlich auch noch. Es könnte ja sonst der Eindruck entstehen, in dieser Familie gibt es nur eine Mutter mit einem Baby.

Laurenz singt in letzter Zeit immer: Wenn das Wörtchen wenn nicht wär, dann wär mein Vater Millionär.
Das hat er von seiner Mutter gelernt als verzweifelte letzte Antwort auf sein ständiges Wenn und Aber, und jetzt summt er es in allen möglichen Situationen vor zu einer selbst erfundenen Melodie vor sich hin.
Danach kommt dann mehrmals am Tag die Frage: „Papa, wärst Du gerne Millionär?“
Mit Betonung auf der ersten Silbe. MILLionär. Ich, mit unglücklich vor sich hin pupsendem Baby auf dem Arm:
 „Ähm, ja, nein, ich weiß nicht so genau…“
Mich bringt die Frage ehrlich gesagt ein bisschen in Verlegenheit.
Laurenz: „Könntest Du mir dann alles coole Playmo was ich mir wünsche kaufen?“
Hugo: „Hmm, ja, schon, aber…“
Laurenz: „ALLES coole Playmo der Welt?!“
Hugo: „Hmm, ja, kann schon sein. Aber…“
Junis (unglücklich): „Quaak.“
Laurenz: „COOL Papa, dann wünsch ich mir, dass Du Millionär bist! Du kannst Dir dann auch alle Skateboards kaufen, die Du haben willst.“
Hugo: „Hmm, ja, aber Geld allein macht auch nicht…“
Laurenz: „Und dann kannst Du doch auch den Flüchtlingskindern alles kaufen, was sie sich wünschen!“
Junis: Pups.
Hugo: „Ja schau, aber da fängt’s schon an. Wenn ich so viel Geld hab, dann will ich auch Leuten, die nichts haben, was abgeben, aber von denen gibt’s so viele, denen kann ich nicht allen was geben, das wär ja sonst ungerecht!“
Laurenz: „Doch Papa, Du sollst aber Millionär sein. Willst Du wirklich kein Millionär sein?“
Hugo: „Ja, doch, ich will natürlich gerne Millionär sein! Aber…“
Laurenz: „Wie wird man eigentlich Millionär?“
Hugo: „Ja, also, entweder man erbt das Geld, oder man hat eine ganz gute Idee, oder man wird berühmt für irgendwas oder man klaut es von Anderen…“
Laurenz: „Wie könnte ICH denn Millionär werden?“.
Hugo: „Hmm, ja, da musst Du Dir was überlegen…“
Junis: Pups.
Laurenz (strahlt und tanzt): „Au ja Papa, Du wirst Millionär. Ich weiß auch schon wie: ich sag jetzt einfach nie wieder wenn. Und schon bist Du Millionär!!!
Au cool! Cool cool cool, und dann kaufst Du mir Playmo, Playmo Playmo Playmo…!“
Junis (strahlt ebenfalls): „Örö!“

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.