11.06.2014 Ferien zu dritt.

Ferien mit 2 Kindern ist ja eigentlich etwas Schönes. Aber Ferien mit 2 Kindern alleine ist da nochmal ne andere Hausnummer. Trotz der ganzen Anstrengungen muss ich allerdings auch sagen, dass es schön ist, wieder ein wenig mehr Zeit mit meinem Theo zu verbringen. Er macht solch große Sprünge, da kann man manchmal nur staunen. Er ist jetzt schon ein richtiger Bub geworden. Iss doß, iss doß (ich groß, ich groß), wie er immer sagt. Er liebt es, gefühlte 100 Mal zu wiederholen, dass seine kleine Schwester ja noch kein Eis essen kann, weil sie ja noch „dein“ (klein) ist. Der wird sich noch umsehen, wenn die mal essen kann! Da ist dann Futterneid an der Tagesordnung.

Die Hitze macht mir und v.a. den Kindern zu schaffen. Eigentlich bin ich ja eine Sonnenanbeterin, aber nun gehe ich mit den Kindern, wenn überhaupt, nur in den Wald. Alles andere hat keinen Sinn. Rosa will jede Stunde trinken und ich bin mittlerweile sehr froh, dass sie auch die Flasche nimmt, denn ich wäre sonst dauerhaft leer. Tagsüber kann die kleine Maus vor Hitze nicht richtig schlafen. Sie ist dann abends immer völlig durch. Heute Abend kam sie mir so heiß vor und daraufhin habe ich Fieber gemessen. Sie hatte tatsächlich 38 Grad! Wahnsinn, wie die Wärme in dem kleinen Körper gespeichert wird! Ich hoffe, es wird in den nächsten Tagen ein wenig kühler. Wenn man sich nicht ununterbrochen im Schwimmbad oder am See aufhalten kann, dann ist das nichts. Und mit 2 Kindern tue ich mir das nicht an. Es ist schon daheim eine Herausforderung. By the way, ist unser neues Familienmitglied seit Montag schon 3 Monate alt! Das ging fast unbemerkt an uns vorüber. Sie wird schon ein richtiges Baby und heute hätte sie sich fast auf den Bauch gedreht. Viel fehlt nicht mehr. Aber bei den strammen Beinen wundert mich das auch nicht! Ich werde jetzt noch die Beine hochlegen und mir eine kühle Dusche gönnen, denn alles schläft im Moment!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.