It’s a Boy!

Ich kann es nicht glauben. Wir bekommen einen Jungen! ER hat sich endlich gezeigt. Irgendwie komisch. Jetzt kann ich meinen Bauchbewohner endlich mit Namen ansprechen. Aber welchem? Weiterlesen

Der große Ultraschall

Freunde von uns haben uns ein 3D Ultraschallbild gezeigt. Dabei musste ich gleich daran denken, wie das bei uns so in der ersten Schwangerschaft war. Damals war alles so neu und aufregend. Von Karos Ärztin wurde uns ein großer Ultraschall verschrieben. Also ging es in die fancy Arztpraxis, auf zum 3D/4D Ultraschall. Während die Ärztin eher ein Ultraschallgerät aus der ersten Generation, wo man kaum etwas außer weißes Rauschen auf einem Röhrenbildschirm sah, gab es dort jedes Äderchen in Übergröße auf eine Leinwand projiziert zu sehen. Weiterlesen

12.07.2013: „Luke, ich BIN dein Vater!“ – Namenssuche

Nun, da wir wissen, dass wir einen Sohn bekommen werden, ist die heiße Phase der Namensfindung entbrannt. Heiß bereits jetzt, weil sowohl meine Freundin als auch ich bei den Diskussionen um den Namen SEHR emotional reagieren. Schließlich muss der kleine Knirps eine ganze Weile mit unserer Entscheidung leben. Mindestens 18 Jahre, dann kann er sich ja zur Not umbenennen (oder geht das in ganz schlimmen Fällen auch früher, wenn man den eigenen Namen schon als Körperverletzung bezeichnen kann..?).

 

011_DadVader

 

Na, wie auch immer, zumindest sind wir beide uns bei vielen Namen einig, die GAR NICHT gehen. Ohne hier jemandem auf die Füße treten zu wollen, bei Namen sind die Geschmäcker ja doch SEHR verschieden: Als erstes sind wir im Internet mal die Namenlisten mit den Topfavoriten und Anmeldungen der letzten paar Jahre durchgegangen. Die scheiden nämlich alle pauschal schon aus!

Unser Sohn soll keinen Namen bekommen, bei dem die halbe Klasse „Hier!“ schreit, wenn der Lehrer ihn aufruft. Zu meiner Schulzeit saßen dermaßen viel Thomasse und Michaels um mich rum, da war ich als Carsten (mit C!) schon ne echte Rarität.

 

Weiterlesen

28.06.2013: Nicht zu übersehen

Heute war der nächste Termin bei der Frauenärztin. Ich hab mir extra freigenommen, um dabei sein zu können.

Und es hat sich gelohnt: Es wird ein Junge!

010_Pimmel

Weiterlesen

4.04.13: Jungs und Fußball und der Bauch

Meine Beiden Jungs habe ich beim Ferien-Fußballcamp angemeldet für 2 Tage. Als ich Sie heute dort ablieferte, hat mich zum ersten Mal eine der anderen Eltern gefragt, ob ich wieder schwanger wäre. Ich hatte die Jacke offen und stand wohl so da das der Bauch heraus lugte. Jetzt sieht man es schon so, das es schwanger und nicht mehr nach zu viel gegessen aussieht. Mittlerweile spüre ich das kleine Wesen in mir auch schon sehr deutlich. Ich finde es wunderschön das alles noch einmal erleben zu dürfen.

Es ist unwahrscheinlich was für eine Energie die Buben haben. Gestern haben Sie nach 5 Stunden Fußballcamp am Nachmittag auf dem Spielplatz gespielt. Und was? Natürlich Fußball! Manchmal geht mir diese Fußballsucht echt auf die Nerven. Als ob es nichts anderes gäbe. Oh je, wenn es nun wieder ein Junge wird, der nur Fußball im Kopf hat? Nächste Woche habe ich den Termin zum großen Ultraschall. Dann werde ich eindeutig erfahren was es wird. Meine Mutter wird da sein und mit gehen. Meinem Mann ist dieser 3D- Ultraschall zu unheimlich und er sagte, er sieht das Baby noch früh genug wenn es auf der Welt ist. Naja, bei der dritten Schwangerschaft sieht „man“ das halt alles etwas anders. Ich bin ja schon so aufgeregt, ob es diesmal wohl ein Mädchen wird?