25.09.2013 – Der erste Schnupfen

Wir sind krank. Alle. Chris hat eine Erkältung aus dem Büro mit nach Hause gebracht, der Schuft. Die kleine Maus tut mir so leid, mit ihrer Triefnase. Ich hoffe nur, dass sie nicht so furchtbare Halsschmerzen hat wie ich. Und es ist wie in der Schwangerschaft: Man darf eigentlich nichts nehmen. Ich würde so gerne Halstabletten lutschen, die betäuben und antibiotisch wirken – geht aber nicht. Ein bisschen Paracetamol muss reichen. Und hier ist es vielleicht gar nicht so schlecht, dass der Wirkstoff in die Muttermilch übergeht – wie gesagt: Meine Kleine tut mir so leid. Ich hoffe mal, die Antikörper in meiner Muttermilch tun ihre Wirkung und es geht ihr bald besser!

 

28.08.2013 – Tragen, Tragen, Tragen…

…heißt die Devise. Ich glaube, ich habe schon mehrere Marathons auf unserem Flur absolviert – mit einem immer schwerer werdenden Paket auf dem Arm. Mir tut alles weh: Mein Rücken, meine Knie und vor allem mein linker Ellbogen. Habe ich etwa einen Tennisarm? Ich kann mich noch daran erinnern, dass meine Mutter so eine komische Schiene am Arm trug, als mein jüngster Bruder noch im Tragealter war. Jetzt weiß ich, warum.

Bei meiner Freundin Julia (sie hat ein Baby, das zwei Wochen älter ist als meine Kleine) wurden die Rückenschmerzen irgendwann so schlimm, dass sie den Notarzt rufen musste. Der hat ihr ein Medikament verschrieben, das Oxazepam heißt. Ein ziemlicher Hammer, glaube ich. Ich hoffe, so weit kommt es bei mir nicht. Ich hätte dann echt arge Bedenken, weiter zu stillen.

23.05.2013 – Kopfschmerzen & heiße Füße

Heute fühle ich mich furchtbar! Ich bin mit einem dröhnendem Kopf aufgewacht – fast als hätte ich einen Kater. Ich denke mal, es liegt am Wetter. Dieses ständige warm-kalt-nass-kalt nimmt einen schon mit, wenn man nicht schwanger ist. Außerdem konnte ich gestern ewig nicht einschlafen, weil meine Füße sich so heiß angefühlt haben, dass ich mir irgendwann Ice-Packs ins Bett gelegt habe – und selbst das hat nicht wirklich geholfen. Dazu kommen noch Ischias-Schmerzen, wenn ich länger laufe… Bähh, lauter kleine Zipperlein, die mir heute den Tag vermiesen. Ich glaube, ich nehme eine halbe Paracetamol, um wenigstens die furchtbaren Kopfschmerzen loszuwerden. Das ist das einzige Schmerzmittel, das man während der gesamten Schwangerschaft nehmen darf, hat mir mein Arzt gesagt. Ich denke, ich verantworte das jetzt einfach mal für mein Wohlbefinden und habe kein schlechtes Gewissen. Punkt.

23.01.2013: Jetzt hats mich auch erwischt

Luis hatte wohl doch nicht simuliert. Jetzt habe ich auch Kopf- und Gliederschmerzen, wie ätzend. Also ob ich mich nicht schon elend genug fühlen würde mit der täglichen Übelkeit. Gott sei Dank darf man wenigstens Paracetamol in der Schwangerschaft nehmen. Hab aber erst mal nur ne halbe genommen, bin mir da irgendwie unsicher. Weiterlesen

08.01.2013 – Krank!

Leider muss ich sagen, dass sich die Erkältung nicht von selbst in Wohlgefallen aufgelöst hat. Gestern war ich beim Arzt und wurde auch direkt krankgeschrieben bis Freitag – ich kann also schön zuhause im Bett leiden. Ich soll Meerwasser-Nasenspray benutzen (für mich ist Nase-Dicht immer das Schlimmste am Krank-Sein), Thymian-Pastillen lutschen und viel trinken. Kein Day Med, Medi Night, Complex, Aspirin, ACC und was einem normalerweise sonst noch so das Gefühl gibt, man würde etwas tun gegen das Siechtum. Naja, ich werd’s schon überleben – und wenigstens habe ich ausnahmsweise überhaupt keine Lust auf Zigaretten. Wenn das nur immer so wäre.

06.01.2013 – Erkältung??

Ich glaube, ich werde krank. Ich habe ein Kratzen im Hals und meine Nase läuft. So ein Mist, die üblichen Medikamente stehen mir ja jetzt nicht so ohne Weiteres zur Verfügung. Mal sehen, wenn das morgen nicht besser ist, werde ich wohl meinen Hausarzt aufsuchen und fragen, ob Gefahr für meinen Bauchbewohner besteht.