Essen & Trinken

B_33Seit der Schwangerschaft habe ich keinen einzigen Schluck Alkohol getrunken, wenn man mal von dem einen angeblich alkoholfreien Bier absieht. Ich habe mich schon so sehr daran gewöhnt, nichts zu trinken, dass es mich zuletzt auch gar nicht mehr beschäftigt hat. Weiterlesen

Geburtstagsparty-Krise

will-clayton-happy-birthday

Während sich alles um mich herum langsam auf Weihnachten einstellt, kreisen meine Gedanken um den Geburtstag von meinem Mann. Soll er feiern, mit oder ohne mir? Gar nicht geht auch nicht. Also man muss dazu sagen, wir sind mal vor unserer ersten Tochter sehr viel ausgegangen, haben beide in der Gastro gearbeitet. Das ist einfach ein Teil von uns, aus den Kreisen kommen auch unsere Freunde.

Weiterlesen

Es kehrt etwas Ruhe ein.

B04Die Aufregung der letzten Wochen hat sich etwas gelegt und es kehrt ein bisschen mehr Ruhe ein.
Ich versuche, nicht allzu oft an all die Veränderungen zu denken, die ein zweites Kind mit sich bringt. Das gelingt mir mal mehr mal weniger.

Weiterlesen

Planen vs Alltag vs Alkohol

Bild gemalt Computer Planen vs Alltag vs Alkohol –  Immer wieder, wenn ich anfange irgendwelche Dinge zu planen oder Sachen dafür im Netz suche, sagt Lia mir, wir hätten noch genügend Zeit für (Um)bauten und andere schöne Kleinigkeiten. Weiterlesen

12.07.2013 – Der Traum

Eine Freundin von mir hat geträumt, dass ich auf ein Konzert gehe und dort die Wehen einsetzen. Ein Konzert war zwar kurzfristig nicht aufzutreiben, aber Bekannte von mir veranstalten einmal im Monat eine donnerstägliche Partyreihe und die Juliausgabe fand zufällig gestern statt. Die Location ist außerdem ganz in der Nähe – also hab ich mich und meinen stattlichen Bauch dorthin geschleppt, um die Situation in Gretas Traum möglichst genau nachzuempfinden. Lang ausgehalten habe ich es allerdings nicht. Einerseits gingen mir die Fragen a là „Wann kommt es denn endlich?“ tierisch auf den Geist, andererseits ist und bleibt es eine Party: Es war laut und es wurde geraucht & getrunken – ersteres macht mir zur Zeit einfach keinen Spaß, letzteres darf ich nicht. Wehen habe ich natürlich auch nicht bekommen – zumindest keine richtigen: Auf dem Hinweg habe ich nämlich durchaus das eine oder andere Ziehen im Unterbauch gespürt, nicht regelmäßig und auch nicht sehr stark, aber es war da…. lange dauert’s nicht mehr. So oder so – denn wenn nichts passiert, wird Mitte nächster Woche eingeleitet. 41.SSW

24.02.2013 – Eine Hochzeit, die ist lustig!

Ich dachte ja eigentlich, dass man Hochzeiten – ähnlich wie Beerdigungen – nur mit einem gewissen Pegelstand gut ertragen kann. Das stimmt aber gar nicht, ich habe mich wirklich rundum wohl gefühlt, und das, obwohl statt Grappa immer nur Wasser vor mir stand. Ich konnte meinen Bauch präsentieren und mich mit vielen Leuten ausführlich über mein neues Lieblingsthema unterhalten: Mutter sein und Mutter werden! Weiterlesen

22.02.2013 – Zur Hochzeit nach Stuttgart

Heute fahren Chris und ich nach Stuttgart – meine ganze Familie mütterlicherseits wird dort versammelt sein, denn mein Cousin heiratet. Etwas unkonventionell – er und seine Liebste sind nämlich schon seit fast zwei Jahren standesamtlich vermählt. Das geschah allerdings im kleinen Kreis, da sie damals (ich muss nun schon fast sagen: AUCH) ziemlich schwanger war. Ich werde mir ganz genau anschauen, wie die beiden das machen, denn mir steht Ähnliches bevor: Mein Verlobter und ich haben den Termin festgelegt – geheiratet wird am 12.April, auch nur im Standesamt und im kleinen Kreis. Jetzt freue ich mich aber erst einmal auf das Fest morgen, mal sehen, wie das so wird. Eigentlich sind Hochzeiten ja immer eine prima Gelegenheit zum sozial akzeptierten Trinken, aber es hat bestimmt auch etwas, sich die Mischpoke zu so einer Gelegenheit mal nüchtern reinzuziehen. 😉

03.01.2013 – Frohes neues Jahr!

Happy 2013!! Das Jahr, in dem DU auf die Welt kommen wirst! Ich freu mich so. Und werde natürlich weiterhin alles tun, damit es Dir gut geht in mir drin. In den sieben Wochen, die ich jetzt von Dir weiß, habe ich das ja ganz gut geschafft – ich habe gesund gegessen, nicht geraucht, keinen Alkohol getrunken – nicht mal eine Kopfschmerztablette habe ich genommen (dafür aber Folsäure und Jod). Ich bin mir auch sicher, dass ich diese Lebensweise in den 26 Wochen bis zu Deiner Geburt und auch danach in der Stillzeit gut durchhalten werde.

29.12.2012 – Zwischen den Jahren

So, Weihnachten ist überstanden. Nachdem wir den Heiligen Abend bei meiner Familie verbracht hatten, sind wir am ersten Feiertag quer durch die Republik zurück nach Hause gefahren, um dann den zweiten Feiertag bei der Familie von Chris zu verbringen. Freizeitstress nennt man das wohl.

Weihnachten kann man sich ja Gott sei Dank voll und ganz auf’s Futtern konzentrieren, so dass ich kaum bemerke, dass ich auf den Alkohol dazu verzichten muss. Leider fällt mir der Verzicht auf die bösen Zigaretten nach wie vor ziemlich schwer, vor allem nach einem guten Essen schmachte ich doch sehr. Ich hoffe, das hört irgendwann mal auf – bis jetzt habe ich ja ganz gut durchgehalten.

Und wie es im Dezember halt so ist: Der Stress hört nicht auf, denn Silvester steht vor der Tür und wie immer bricht in meinem Freundeskreis die Jahresendpanik aus: Was machen wir? Wohin gehen wir? Fondue? Böller? Party? Hilfe! Nicht mit mir – ich habe beschlossen, diesmal mit meinem Freund schön zu essen (oje, schon wieder – das sollte aber kein neues Hobby werden, ich will nach der Schwangerschaft schließlich keine 50 kg mehr wiegen), um Mitternacht gehen wir auf’s Dach um das Feuerwerk zu sehen und er kann im Anschluss mit seinen Jungs um die Häuser ziehen, während ich in’s Bett gehe, um mich dem alljährlichen Generalbesäufnis schlicht zu entziehen. C’est ça, mes amis! See you in 2013!

Foto von Thomas Wolf (www.foto-tw.de)

 

10. November 2012

Mit zwei Kindern mit 6 und 8 Jahren, fängt in gewisser Weise wieder ein neuer
Lebensabschnitt an, denn jetzt hat man wieder wesentlich mehr „Freiheiten“, die man
sich beinahe schon abgewöhnt hatte. Dazu gehört auch das Party feiern und Alkohol
konsumieren. Weiterlesen