26.07.2013 Gedanken um die Geburt

Ich habe mich gestern mit einer Bekannten unterhalten, natürlich wieder mal über das aktuelle Thema Geburt. Das beschäftigt mich nun natürlich schon sehr, wo der Termin immer näher rückt. Sie erzählte mir das Sie keine weiteren Kinder mehr bekommen kann, da ihr nach der letzten Geburt die Gebärmutter entfernt werden musste. Sie wollte es erst nicht erzählen, ist ja eigentlich ein wenig taktlos mir gegenüber aber ich habe Sie dann gelöchert, weil ich so neugierig war. Die Geburt verlief ganz normal und danach kam die Nachgeburt nicht raus und wenn Sie nicht operiert hätten, wäre Sie verblutet. War wohl echt tragisch damals, doch im Nachhinein gar nicht so schlecht. Sie braucht jetzt nicht mehr über Verhütung nach zu denken und bekommt auch nicht mehr die Periode. Kinder hat Sie eh schon drei. Nur gut das Sie damals in einer Klinik entbunden hat, sonst wäre Sie wohl jetzt nicht mehr am Leben.

Die Schwester meines Mannes hat Ihr Kind zuhause bekommen. Gott sei Dank, es lief alles wie im Bilderbuch beschrieben.

Ich bin jedenfalls bin froh das man heutzutage in einem Krankenhaus entbinden kann, sonst hätte ich noch mehr Angst vor dem Ganzen. Obwohl es mein drittes Kind ist, die Angst vor der Geburt und vor allem vor diesen Schmerzen wird bei mir von Mal zu Mal mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.