Introduction

29.01.2013: Die Menschheit ist schrecklich

29.01.2013: Die Menschheit ist schrecklich

Gott sei Dank geht es mir schon besser. Zumindest körperlich. Aber seelisch habe ich ein kleines Tief. Ich habe gestern einen Artikel gelesen über den Müllteppich aus Plastik, der auf dem Pazi?k schwimmt und immer größer wird. Ausserdem wird Plastik überall in der Welt an die Strände angeschwemmt und kann nicht natürlich abgebaut werden. Die Kunststoffe werden durch das Meer in immer kleinere Stücke zerteilt und die ganz kleinen, die im Meer schwimmen werden von den Meerestieren mit Plankton verwechselt und gegessen. Diese sterben dann daran. Man hat auch Vögel beobachtet, die ihre Jungen damit fütterten und letztendlich daran zugrunde gingen. Schliesslich landet das Plastik ja auch wieder in unserer Nahrungskette und wir werden noch alle daran zugrunde gehen, denn es enthält ja auch gesundheitsschädliche Stoffe, die durch den Zerfall frei gesetzt werden. So viel Plastik, wie wir herstellen, kann überhaupt gar nicht wiederverwertet werden, da können wir soviel Müll trennen, wie wir wollen. Das wurde sicher nur erfunden, um unser Gewissen zu beruhigen und wir ?eissig weiter konsumieren und diesen Mist weiter kaufen. Es ist unglaublich das über dieses Problem so wenig in den Nachrichten kommt oder so gut wie gar nichts! Es geht immer nur um Wirtschaft, Geld und Krieg. Aber das wir gerade dabei sind, langsam aber sicher den gesamten Planeten zu zerstören, interessiert anscheinend nicht. Es wird ja mittlerweile auch unendlich viel Geld gemacht mit Plastik. Das ist ja gar nicht mehr weg zu denken! Das macht mich gerade so unendlich traurig, das ich mich direkt frage, warum ich eigentlich so viele Kinder in diese Welt setze. Wir müssen dringend umdenken. Ich werde ab jetzt so gut es geht versuchen, keinen Kunststoff mehr zu kaufen. Das ist gar nicht so einfach, denn im Supermarkt ist fast alles in Kunststoff verpackt und auch unser halber Haushalt sowie Spielsachen bestehen aus Kunststoff. Das ist so deprimierend, wenn ich nicht schwanger wäre, würde ich mir heute Abend einen ansaufen! Abgesehen davon nehme ich das ja auch in meinen Körper auf und belaste mein Kind damit. Da kann man so gesund leben wie man will, nicht rauchen, nicht trinken und trotzdem belaste ich dieses kleine Leben in mir.

1 comment on “29.01.2013: Die Menschheit ist schrecklich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.