01.05.2014 O-Saft plus

Erster Mai. Wir sind zum Brunchen eingeladen. Eine feine Veranstaltung von einer feinen Firma, für die mein feiner Freund mal gearbeitet hat. Es wird Orangensagt, Orangensaft mit Sekt und Sekt pur auf silbernen Tabletts herumgereicht. Ich hab total Durst, frag den Kellner, welches der orangenen Gläser ohne Sekt ist, er reicht mir eins, ich trinke es nur so weg, hach, lecker. Aber Moment. Ich schmecke nach, runzel die Stirn, horche nochmal in den Geschmack meines Mundes. Orangensaft und Sekt in Glaesern Aber ja. Das Glas hat zu lecker geschmeckt, um wahr zu sein. Der Kellner hat sich vertan. Das war eindeutig Sekt plus O-Saft. Ups. Was nun? Schlimm? Mein Freund sagt nein. Ich sage: „Aber was ist, wenn..?“ Mein Freund sagt nein. Ich: „Aber nachher…“ Mein Freund sagt nein. Ich entspanne. Oder versuche es zumindest. Ist schon okay, wird schon okay sein. Und streichel über meinen Bauch. Letzte Woche habe ich ja von den ersten Bewegungen meines Kindes geschrieben. „Es“ bewegt sich immer noch wenig und nur, wenn ich mich hinlege, aber gestern Abend habe ich mich dummerweise lange mit meinem Freund gestritten und war natürlich traurig und wütend und was man da sonst noch alles ist und da hat sich „es“ sehr viel mehr gemeldet. Es wirkte so, als würde er oder sie mir sagen wollen: Mann, es ist spät, jetzt hört doch mal auf, euch wegen nichts zu streiten. Und das hab ich mir dann zu Herzen genommen und hab meinen Freund umarmt. Und dann war wieder alles gut. Danke Baby. Foto CC BY 2.0 von Thomas Christinck

5 Gedanken zu “01.05.2014 O-Saft plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.