Ganz sicher gehen… Wie?

Bis heute weiß die Wissenschaft nicht, wie viel Alkohol für ein Baby im Mutterleib schädlich ist. Sicher ist, dass die Gefahr gesundheitlicher Schäden um so größer ist, je mehr getrunken wird. Es bedeutet aber auch: Jede Art von Alkohol kann ein Risiko sein, sei es ein Radler, ein Glas Wein oder „Hochprozentiges“, sei es regelmäßig oder nur gelegentlich getrunken.

Wenige Monate Verzicht – Sicherheit für ein ganzes Leben

Der sicherste Weg ist, während der Schwangerschaft ganz auf Alkohol zu verzichten. Nicht jeder Frau wird das leicht fallen. Ein Glas Wein am Abend, ein Bier in gemütlicher Runde, ein Glas Sekt zum Anstoßen beim Geburtstag: es gibt viele Gelegenheiten in unserer Gesellschaft, bei denen Alkoholkonsum wie selbstverständlich dazu gehört. Hier „Nein“ zu sagen, braucht gelegentlich einen starken Willen – und es braucht das Verständnis anderer.

Lassen Sie es uns gemeinsam zu einer Selbstverständlichkeit machen:
Schwanger? Null Promille!