15. Woche: Urlaubsplanungen

reiseplanungDiese Schwangerschaftshormone machen aus mir offensichtlich einen anderen Menschen. Ich bin viel vorsichtiger, nachdenklicher und furchtbar sensibel. Jetzt bekommt Chris das zu spüren. Wir planen unseren Urlaub und ich will diesmal keinen Abenteuerurlaub im entfernten Dschungel, sondern etwas ganz Solides.

Verrückt. Eigentlich wäre es vorerst die letzte Chance, in die Ferne zu fliegen und einen Urlaub fernab des Pauschaltourismus‘ zu machen, aber dazu bin ich nicht bereit. Ich möchte lieber irgendwo Urlaub machen, wo Ärzte und Krankenhäuser in der Nähe sind und die medizinische Versorgung einigermaßen gesichert ist. Meine Hebamme riet ja, jetzt im zweiten Trimester wegzufliegen. Schon allein, weil es sehr gut möglich ist, dass im dritten Trimester diverse Beschwerden auftreten könnten. Wir haben lange hin und her überlegt und Chris ist ehrlich gesagt nicht besonders begeistert von meinen grundsoliden Urlaubsplänen. Wir waren beide noch nie auf Mallorca und ich fühle mich bei dem Gedanken durchaus wohl, nicht so weit zu fliegen und gute Krankenhäuser vor Ort zu haben. Deswegen habe ich über AirBNB eine nette Unterkunft rausgesucht und wir haben die Flüge gebucht. Außerdem wollen wir für ein verlängertes Wochenende nach Sylt.

Ich denke, das ist eine gute Lösung und – wie gesagt – ich fühle mich sehr wohl mit dem Gedanken, nicht schwanger auf Borneo oder in Laos zu sein.

Ansonsten geht es mir wirklich richtig gut. Der Bauch wächst und ich habe schon sechs Kilo zugenommen. Langsam wird es beschwerlicher auf dem Bauch zu schlafen und meine Schwester hat mir ihr Stillkissen gegeben, mit dem ich es mir beim schlafen bequemer machen kann.

Momentan läuft es wirklich rund. Ich fühle mich sehr wohl und mir ist nicht mehr schlecht. Ich achte momentan darauf, möglichst abwechslungsreich und gesund zu essen. Gerade habe ich mir eine App mit Smoothie-Ideen runtergeladen und mein Mann trinkt mit mir aus Solidarität statt Feierabend-Bier einen Mango-Joghurt-Drink.

Bild: pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.