Au Backe! Was für ein Urlaub

zahnschmerzenWie heißt es so schön? „Jedes Kind kostet ein Zahn“ – Ich hoffe sehr, dass es nicht stimmt, da ja zwei im Bauch herumboxen. Unser Mallorca-Urlaub gestaltete sich jedenfalls anders als geplant. Ich hatte irrsinnige Zahnschmerzen und dann waren sie plötzlich wie aus dem Nichts weg. Das war jedoch kein gutes Zeichen.

Dieser Urlaub war anders als alle anderen, die Chris und ich zusammen unternommen haben. Unsere Finca war ein Traum, ansonsten hat uns das Mallorca-Fieber allerdings nicht erwischt. Der Funke ist einfach nicht übergesprungen. Das abendliche Essen gehen war etwas merkwürdig. Im Urlaub gehörte das Glas Wein am Abend einfach dazu. Mit den Twins im Bauch entfällt dieser Programmpunkt natürlich. Ehrlich gesagt hab ich das ziemlich vermisst. Aber so ist es nun mal.

Ansonsten haben Chris und ich die Zweisamkeit genossen. Ich habe viel gelesen und festgestellt, dass ich derzeit ganz schön nah am Wasser gebaut bin. Wirklich verrückt, was diese Schwangerschaftshormone mit einem machen.

Nach drei Tagen im Urlaub habe ich wahnsinnige Zahnschmerzen bekommen. An der Stelle hatte ich schon mal Schmerzen, aber nicht so arg wie diesmal. Ich wollte eigentlich in der Schwangerschaft kein Schmerzmittel nehmen. Doch ich konnte nicht einmal schlafen. Es war wirklich schlimm. Nach ein paar Tagen war alles vorbei. Der Schmerz wie aus dem Nichts verflogen. Aber irgendwie hat es sich merkwürdig angefühlt.

Ich bin dann direkt zum Zahnarzt gegangen als wir wieder nach Hause kamen. Der hat den „Kältetest“ gemacht. Er hielt also etwas sehr Kaltes an den Zahn und ich spürte ….. NICHTS. Der Zahn ist abgestorben. Jetzt blüht mir mitten in der Schwangerschaft eine Wurzelbehandlung, die morgen losgeht. Ich hab keine Ahnung, was auf mich zukommt, weil ich so etwas noch nie gemacht habe. Allerdings habe ich meinen Zahnarzt noch nie so besorgt gesehen. Und: Ohne Betäubung wird es nicht gehen. Oh man. Jetzt müssen die beiden Mäuse ganz schön was aushalten.

Bild: Pixarbay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.