Tag des alkoholgeschädigten Kindes am 9.9.19

Am 9. September jährt sich der Tag des alkoholgeschädigten Kindes bereits zum 20. Mal. Dieser wurde auf Initiative der Organisation FASworld 1999 ins Leben gerufen. Er macht auf die Probleme aufmerksam, mit denen Kinder und Jugendliche aufwachsen, die mit FAS geboren wurden.

Tag des alkoholgeschädigten Kindes am 9.9.2019

Weiterlesen

Nüchternes Feuerwerk

Das erste Sylvester mit Baby war schöner als erwartet. Dazu muss man sagen, dass ich auf Sylvester feiern nicht sooooo viel Wert lege. In der Regel sind die Erwartungen übersteigert, und der Abend enttäuscht eher. Die Clubs sind überfüllt, die Restaurants überteuert und die ganze Stadt betrunken. Selten hatte ich so schlechte Party-Abende wie an Sylvester.

Weiterlesen

Es ist alles eine Phase

Die Kleine ist jetzt zehn Wochen alt und sieht aber eher aus wie drei Monate. Da sie ja so arg zu spät kam, kommt das aber nach E.T. auch fast hin. Im zweiten Lebensmonat ist sie so gewachsen und hat sich so rasant entwickelt, dass ich selbst kaum mehr hinterherkomme.

Weiterlesen

Sonne und Mond

Die größeren Kinder schmettern das Laternenlied ‚Sonne, Mond und Sterne‘ grade wieder rauf und runter, denn St. Martin steht vor der Tür und sie wollen mit ihren selbstgebastelten Laternen singend durch die dunklen Straßen ziehen. Durch unsere dunkle Wohnung ziehe ich im Moment auch oft und zwar singend. Bei uns sind die Koliken eingezogen und auch hier sollten uns Sonne und Mond helfen.

Weiterlesen

Der Schlaf der Gerechten

Schlaf ist etwas großartiges und gehörte eindeutig zu meinen Hobbies vor und auch in der Schwangerschaft. Jetzt da meine süße Maus da ist, bekommt dieser Schlaf eine ganz andere Bedeutung. Es geht nicht mehr nur um den eigenen, der faktisch nicht vorhanden ist, sondern hauptsächlich um den des Babys. Wann? Wie? Wo? schläft es denn nun am besten?

Weiterlesen

Und plötzlich ist alles anders

9 Monate lang dauert eine Schwangerschaft. 9 Monate lang hat man Zeit sich auf das Baby einzustellen. 9 Monate lang liest man Bücher, besucht Vorbereitungskurse, Ernährungsseminare und baut dem kleinen Mäuschen sein kuschliges Nestchen. 9 Monate lang tut man alles, um bestmöglich vorbereitet zu sein und um sich so sicher wie möglich zu fühlen. Und dann nach diesen 9 Monaten weiß man, dass man eigentlich gar nichts weiß.

Weiterlesen

Komatös und Hungrig

In vier Tagen ist der E.T. 
Ich freu mich schon total, weil das bedeutet, dass es nicht mehr arg lang dauern kann, im Zweifel wird ja irgendwann eingeleitet.

Weiterlesen

Gut vorbereitet?

Es sind jetzt noch sieben Wochen bis zum E.T. und wir sind im Vorbereitungswahn. Nachdem ich vor etwa drei Wochen einen kurzen Panikanfall hatte, weil wir noch NICHTS organisiert haben, habe ich meinen Mann angesteckt und dann war er total fixiert darauf, dass wir „fertig“ werden müssen. Bis zu dem Zeitpunkt war das Motto: bloß kein Stress und nicht übertreiben, Kinder brauchen ja gar nicht viel. Haha.

Weiterlesen

Da ist es ja!

Seit Wochen weiß ich, dass in mir ein kleines Wunder wächst und wir bald zu dritt sein werden. Also zu viert, wenn man den Hund mitzählt. Da wir beim letzten Besuch bei meiner Gynäkologin etwas geknickt waren, dass es noch gar kein Ultraschallbild gab, fieberten Tom und ich letzte Woche dem zweiten Termin in ihrer Praxis entgegen und wurden diesmal wirklich nicht enttäuscht.

Weiterlesen