Null Promille in der Schwangerschaft –
ein Thema nur für Mütter?

Ganz im Gegenteil!

Natürlich sind Frauen in der Schwangerschaft ganz unmittelbar dafür verantwortlich, ob ihr Baby dem Risiko Alkohol ausgesetzt wird. Aber sie sind nicht alleine: Alle, die Mütter während dieser Zeit begleiten, können und sollen Verantwortung übernehmen.
Verständnis und Unterstützung sind gefragt! Jeder kann seinen Beitrag leisten, damit das Baby gesund groß wird.

Ein Wort an…

Mütter und alle, die es bald werden wollen

Liebe Leserin!
Ganz unabhängig davon, ob Sie sich schon lange ein Baby wünschen, ob es „einfach so“ passiert ist, ob Nachwuchs noch gar nicht geplant war oder sie schon zwei Kinder haben – mit der Zeit entwickelt jede Mutter eine ganz besondere Verbindung zu dem kleinen Wesen in ihrem Bauch. Da sind Liebe und Vorfreude, aber auch Unsicherheit und Besorgnis.
Wird alles gut gehen? Wie werden wir zwei miteinander zurechtkommen? Wie wird sich unser Leben ändern – und kann ich das alles schaffen? Was wird die Zukunft bringen?
Wir wünschen uns das Allerbeste für das Baby – und wir können viel tun, damit es zu einem gesunden und glücklichen Menschen heranwächst. Dazu gehört auch, in der Schwangerschaft auf Alkohol zu verzichten. Denn Alkohol ist die häufigste Ursache für eine angeborene Behinderung. Gehen Sie kein Risiko ein.
Verzichten Sie in der Schwangerschaft auf Alkohol. Damit Ihr Baby gesund groß wird!

Väter

Lieber Papa!
Lieber Papa? Bis Sie diese Anrede hören, wird es noch eine Weile dauern, aber sie wird sicher kommen, und sie wird Sie sehr stolz machen.
Genauso sicher ist, dass „Vater werden“ zuerst eine Menge Fragen mit sich bringt. Was kommt auf mich zu? Wie wird sich das Leben ändern? Und was kann ich für unser Baby tun?
Darauf gibt es viele Antworten und ganz verschiedene Möglichkeiten. Eine Antwort aber ist sehr einfach, und sie gilt für alle:
Unterstützen Sie Ihre Frau, Ihre Freundin dabei, in der Schwangerschaft keinen Alkohol zu trinken. Damit Ihr Baby gesund groß wird!

Großeltern

Liebe Großmütter und Großväter!
Für manchen mag die Anrede zuerst ungewohnt klingen – so lange scheint es doch noch gar nicht her zu sein, dass man das eigene Baby im Arm hatte? Eine ganz neue Situation war es damals, und es ist heute wieder. Denn manches hat sich geändert, auch im Wissen um die Schwangerschaft. Dazu gehört, dass Alkohol in der Schwangerschaft ein Risiko für das heranwachsende Kind bedeutet.
Als Großeltern können Sie den jungen Eltern im Alltag eine unschätzbare Hilfe sein. Und für Kinder sind Oma und Opa seit jeher ganz besondere Menschen. Freuen Sie sich darauf, die nächste Generation beim Großwerden zu begleiten. Einen kleinen, aber wichtigen Beitrag dazu können Sie heute schon leisten:
Unterstützen Sie Ihre Tochter, ihre Schwiegertochter dabei, in der Schwangerschaft keinen Alkohol zu trinken. Damit Ihr Enkelkind gesund groß wird!

die ganze Familie

Liebe Geschwister, liebe Onkel und Tanten, Cousinen und Cousins!
In der Familie hat sich Nachwuchs angekündigt? Nicht mehr lange, bis bei Familienfesten ein weiterer Platz für einen kleinen Menschen gebraucht wird!
Ganz unabhängig davon, ob Ihre Familienbande lose oder eng sind, ob es hier und da Spannungen gibt oder Sie nichts auseinander bringen kann: Immer wieder werden Sie bei familiären Anlassen zusammenkommen, und oft gibt es bei diesem Gelegenheiten Alkoholisches zu trinken.
Machen Sie es Ihrem neuen Familienmitglied leicht, gesund groß zu werden:
Unterstützen Sie Ihre Schwester, Nichte, Cousine dabei, in der Schwangerschaft keinen Alkohol zu trinken.

Freundinnen und Freunde

Liebe Freundinnen, liebe Freunde!
Im Freundeskreis ist ein Baby unterwegs, vielleicht sogar das erste in eurer Generation? Neue Zeiten brechen an! Vielleicht ist die werdende Mutter abends nicht mehr ganz so lange unterwegs, vielleicht werden Elternzeit-Modelle, Schnuller oder Kinderwägen auf einmal ganz wichtige Themen, vielleicht wundert ihr euch über den „Nestbautrieb“ der jungen Eltern?
Manches wird sich ändern, sehr vieles in eurer Freundschaft wird bleiben wie es ist. Alle für eine, eine für alle:
Unterstützt eure Freundin dabei, in der Schwangerschaft keinen Alkohol zu trinken.

Arbeitskollegen

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen!
Auf der Arbeit erwartet eine Kollegin ein Baby? Ein Thema für das ganze Team! Gibt es nach den Arbeitsschutzrichtlinien bestimmte Tätigkeiten, die sie jetzt nicht mehr ausführen darf? Wann beginnt ihr Mutterschutz? Wird sie in Elternzeit gehen und wenn ja, wie lange? Wer übernimmt dann ihre Aufgaben?
Viele Fragen, auf die sich in den nächsten Wochen und Monaten Antworten finden werden. Eine Antwort aber ist von Anfang an klar: Schwanger? Null Promille!
Unterstützen Sie Ihre Kollegin dabei, in der Schwangerschaft keinen Alkohol zu trinken.

Fachleute

Für Ärztinnen und Ärzte, Hebammen, Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen und alle anderen, die Frauen in Schwangerschaft und Stillzeit von Berufs wegen begleiten, haben wir einen eigenen Bereich mit aktueller Information eingerichtet, mehr dazu finden Sie hier.

 

Machen Sie es Mutter und Kind leicht, unterstützen Sie eine gesunde, alkoholfreie Lebensweise in der Schwangerschaft!

Fordern Sie werdende Mütter nicht zum (Mit-) Trinken auf, wenn es Alkohol gibt. Und wenn eine junge Frau Alkohol ablehnt, fragen Sie nicht weiter nach. Vielleicht ist der Grund eine ganz frühe Schwangerschaft, die sie noch für sich behalten möchte – oder ihr ist einfach nicht nach Alkohol zumute. Alkoholfreie Alternativen sollten immer selbstverständlich sein, ganz unabhängig davon, ob ein Baby unterwegs ist!

Tok Tok: Ein Gruß aus dem Bauch

zwei herzenJetzt muss ich mich doch noch kurz vorm Urlaub melden: Es geht endlich los, dass ich die beiden spüre. Sehr deutlich spüre! Zum ersten Mal hat eines der beiden Mädchen richtig Radau gemacht. Es wird immer realer, dass wir Eltern werden. Schade nur, dass ich dieses Ereignis gerade mit keinem teilen kann… Weiterlesen

DAS neue Jahr

Bank am See Vorab wünsche ich euch allen ein gutes und gesundes neues Jahr!

Für Lia und mich wird es wohl DAS neue Jahr überhaupt. Es ist alles unglaublich spannend, aufregend und so sehr wir doch im Alltag angekommen sind und uns auf unsere neuen Aufgaben vorbereiten und einlassen, unterliegt doch alles einer ständigen Veränderung. Weiterlesen

Skiurlaub

Happy-Holiday

Natürlich fahren wir NICHT in den Skiurlaub. Aber man kann ja mal träumen…

Lia hat sich aber dazu überreden lassen, die Weihnachts- und Neujahrstage in der Schweiz zu verbringen.

Schönes kleines Ferienhaus in der Nähe des Lago Maggiore. Nicht allzu weit von daheim.

Weiterlesen

Es wird.

Sonne

Es wird. langsam.

Ich habe mich mit der Idee „Hausgeburt“ angefreundet (was bleibt mir auch anderes übrig).

Lia hat eine Hebamme gefunden, sehr nett. Ein Erstgespräch hat mir viele Sorgen genommen und ich bin (mittlerweile) überzeugt davon, dass dies der richtige Weg ist – für Lia.

Weiterlesen

Die Kommunikation

Megaphone

Die Kommunikation…Wie und wann sagt man es nun seinen lieben Freunden und Bekannten…

Weiterlesen

Wiesn ohne Alkohol?

Oktoberfest-Karussell

Es ist Wiesn! Was macht man dort? Ja, trinken, essen, Fahrgeschäfte, trinken, essen und trinken.

Fazit: Wir trinken nicht, also gehen wir nicht?

Weiterlesen

Sie hat Ruecken… – Ich auch.

Fenster Grafitti Meer

Nun ist der Sommer schon fast um.

Wir hatten von Mitte August an vier Wochen zusammen frei und sind mit dem Auto und Zelt Richtung Süden gefahren.

Weiterlesen

Fabi allein daheim – Feiern mit Karl und Co.

Banane-Feiern-Sitzen-2713236689_f639b54e35_o

Vor unserem Urlaub (dazu im nächsten Blog mehr), ist Lia übers Wochenende mit einer Freundin nach Wien gefahren.

Ich habe Freitag nach der Arbeit die Wohnung auf Vordermann gebracht und mich dann mit einem gemütlichen Glas Wein auf den Balkon gesetzt. Leckere Oliven, kleine Häppchen, sehr nett.

Rechner aufgeklappt, Zigarette an, Dokument „SchwangerUndDann“ geöffnet und… Los.

Weiterlesen