Und …

… wie ist es eine Mama zu sein? Hast du es dir so vorgestellt?
Ist die Frage die ich aktuell am häufigsten höre. Je nachdem ob die Person selbst Kinder hat oder nicht, klingt die Frage neugierig, wissend oder augenzwinkernd.
Was soll man darauf antworten? Die Leute erwarten ja irgendwas … in der Regel lächle ich müde und sage sowas wie „Schön, aber die Nacht war halt kurz.“ – Dann nicken nämlich immer alle so verständnisvoll.

Ich hab die Haare schön

Naja, soweit man das bei meinen Haaren sagen kann. Leopold ist jetzt 4 Monate alt und natürlich hat sich seitdem fast alles um ihn gedreht. Ich war immer für ihn da. Habe gestillt und gewickelt, war spazieren und habe andere Babymütter getroffen. Der ganze Tag gehörte meinem Schatz. Aber wo bleibe ich und wie sehe ich überhaupt aus? Ich muss zum Friseur. Dringend!