Hallo Muskelkater

Rückbildung – natürlich gehe ich da hin. Soll ja alles wieder wie vor der Geburt werden. Meine ehemalige Geburtsvorbereitungshebamme gibt Kurse. Sie gehört zwar nicht zu meinen Favoriten, aber dafür muss ich nicht lange mit dem Auto herumfahren, sondern kutschiere meinen Nachwuchs im Kinderwagen durch den Ort. An die frische Luft müssen wir ja sowieso.

Mein Kurs findet Vormittags, mit Baby, statt. Ist einfacher für mich. Nachdem Leopold keine Muttermilch aus der Flasche trinkt und mein Freund meistens schon sehr viel früher ins Bett geht als wir, habe ich mich für diesen Kurs entschieden. Außerdem kenne ich die Frauen schon von der Geburtsvorbereitung. Bin schon ganz neugierig, auf deren Nachwuchs. Aber so süß wie meiner ist bestimmt keiner. Geht ja gar nicht 😉

Also los! Echt komisch, jetzt ohne Bauch dafür mit Baby die Treppen hochzusteigen. Hoffentlich stinkt es nicht so penetrant nach Räucherstäbchen wie damals. Sind ja immerhin Kinder anwesend. Aber heute geht es. Es sind schon einige Mamas da, als ich reinkomme. Süß, sooo viele Babys. Bin wirklich gespannt, ob wir überhaupt zu den Übungen kommen. Hier ist nämlich einiges los.

OMG, aua! Wo sind nur meine Muskeln? Die einfachsten Übungen, gerade für den Bauch, fallen mir richtig schwer. Früher war das kein Problem. Jetzt liege ich auf dem Rücken wie ein nasser Sack und schnaufe wie eine Dampfwalze. Wahnsinn, wie sich alles verändert hat. Werde morgen bestimmt einen tierischen Muskelkater haben. Aber es tut gut, mal wieder was für sich und seinen Körper zu tun.

Alle Übungen konnte ich leider nicht mitmachen. Leopold war mittendrin immer mal unruhig. Am Schluss haben dann fast alle Babys geweint. Einer fängt an und alle anderen machen mit. Da hat ein Rückbildungskurs ohne Kinder bestimmt seine Vorteile. Aber es hat Spaß gemacht. Vor allem die Gespräche und Erfahrungsberichte der Mamas. Nach der Stillzeit werde ich mich bestimmt mit ein paar von ihnen auf einen Prosecco treffen. Oder zwei…

Quelle: Bild © Privat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.