6.3.13 Es gibt ja so gemeine Menschen

Gestern Nachmittag ist mir etwas passiert, das mich völlig aus der Fassung gebracht hat. Phillip war sehr schwierig und hat überhaupt nicht auf mich gehört. Dann hatten wir auf dem Weg, um Luis von Gitarre ab zu holen einen Streit. Er hatte einen Anfall und hat die ganze Zeit rum gebrüllt, weil ich gesagt habe, wenn er sich so benimmt, dann darf er am Donnerstag nicht zu seinem Freund gehen. Dann hat mich doch glatt eine Frau von der anderen Straßenseite angesprochen, was ich da für „Machtspielchen“ mit meinem Kind betreibe und das das ja unmöglich sei und für alle Beteiligten nicht zu ertragen wäre. Ich entgegnete Ihr dann, das sie ja nicht beteiligt sei und das Sie das überhaupt nichts anginge. Dann hat Sie aber noch mal so was ähnliches gesagt, das war echt der Wahnsinn! Und das alles noch von der anderen Straßenseite rüber gerufen. Danach hat mich dann eine andere Frau angesprochen, wie unverschämt das von der war. Etwas später sind mir dann die Tränen gekommen und ich musste voll los heulen. Vor meinen Kindern wie blöd. Da hab ich mich echt überfordert gefühlt irgendwie. Danach hätte ich, das erste Mal seit Wochen, am liebsten ne Zigarette geraucht weil ich so nervös war. Wäre ich nicht schwanger, hätte ich an diesem Abend sicher was getrunken. Dafür geht es mir heute wieder besser, habe keinen Kater und bin froh das ich es geschafft habe, standhaft zu bleiben und nicht zu rauchen. Mein kleines Baby in mir kann schließlich auch nichts dafür. Nachdenklich stimmt es mich allerdings schon noch, was es manchmal für unverschämte Leute gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.