Geburtstagsparty-Krise

will-clayton-happy-birthday

Während sich alles um mich herum langsam auf Weihnachten einstellt, kreisen meine Gedanken um den Geburtstag von meinem Mann. Soll er feiern, mit oder ohne mir? Gar nicht geht auch nicht. Also man muss dazu sagen, wir sind mal vor unserer ersten Tochter sehr viel ausgegangen, haben beide in der Gastro gearbeitet. Das ist einfach ein Teil von uns, aus den Kreisen kommen auch unsere Freunde.

Zum Glück ist es nicht mehr so wild wie früher, oder in der ersten Schwangerschaft. Ich weiß noch dass ich den Schwangerschaftstest damals gemacht habe, weil 3 Parties in der vor mir liegenden Woche anstanden und ich gerade Mal ein paar Tage überfällig war. Von einem auf den anderen Moment war ich dann alkoholfrei und Nichtraucher – alle unsere Freunde wussten es sofort!

Wir haben uns jetzt darauf geeinigt, dass ein paar Freunde zum Pokern zum rein feiern kommen, dann verpasse ich nicht den Geburtstag, kann aber um halb eins auch einfach schlafen gehen, und er muss nicht nachfeiern, oder in den Geburtstag hinein-fernsehen. Die Kleine bleibt auch Zuhause, die hat zu unserer Freude einen unerschütterlichen Schlaf – wir hoffen, dass die neue Kleine auch so ist und es bei der zukünftigen Großen dann auch trotz manchmal schreiendem Baby so bleibt.

Bei der ersten Schwangerschaft bin ich einfach mit auf jede Party, dieses Mal verstecke ich mich lieber vor den Menschenansammlungen, deswegen die Krise. Aber wenn es nicht so viele Leute sind, freue ich mich eigentlich auch über den Besuch, wie gesagt ich kapsele mich dieses Mal ganz schön ab und deswegen ist es eine richtige Abwechslung zum Alltag.

Quelle: Foto von Will Clayton CC BY 2.0 

2 Gedanken zu “Geburtstagsparty-Krise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.