Es kehrt etwas Ruhe ein.

B04Die Aufregung der letzten Wochen hat sich etwas gelegt und es kehrt ein bisschen mehr Ruhe ein.
Ich versuche, nicht allzu oft an all die Veränderungen zu denken, die ein zweites Kind mit sich bringt. Das gelingt mir mal mehr mal weniger.

Wie war das nochmal bei Laurenz die ersten Monate und Jahre? Es ist ja überhaupt noch nicht so lange her, aber irgendwie fühlt es sich schon SEHR lange her an. Tragen, Stillen, Wickeln, all das. Nachts aufstehen. Wiegen und umherlaufen. Hoffentlich wird es ein etwas entspannteres Baby als unser Erster! Er war ein ganz tolles, wachsames und interessiertes Kerlchen, aber eben auch sehr anspruchsvoll. Die ersten 9 Monate hat er sich geweigert, im Kinderwagen zu liegen, indem er einfach durchgeschrien hat, bis wir ihn wieder raus genommen haben. So waren wir immer mit der Babytrage unterwegs. Einfach ablegen ging auch nicht – viel zu langweilig! Und schlafen? Von der zweiten Woche an maximal 11 Stunden, am liebsten aber 9. Nein, diesmal wird es ein Kinderwagen-Baby. Das entscheide ich jetzt einfach mal so. Und natürlich wird es ganz entspannt und zufrieden sein. Na ja, es wird sich noch zeigen… aber wünschen kann ich es mir ja.

Hin und wieder vergesse ich es aber auch fast, dass ich schwanger bin. Natürlich sieht es mir auch noch keiner an!

Mein Leben muss ich ja nicht großartig umstellen, denn rauchen tue ich sonst auch nicht, bzw. nur wenn ich mal Alkohol trinke und das mache ich auch sonst nur noch sehr selten.
Komischerweise habe ich in letzter Zeit mehr Lust auf Alkohol. Das war ganz am Anfang meiner letzten Schwangerschaft extremer, da hatte ich eine Zeitlang totalen Bierdurst. Natürlich habe ich keines getrunken…

Zum Glück trinkt Hugo überhaupt keinen Alkohol, weil er es zum Einen nicht verträgt, zum Anderen es ihm aber auch einfach nicht schmeckt. Früher fand ich es manchmal schade mit ihm nicht einfach mal ein Bier oder ein Glas Wein trinken zu können, jetzt finde ich es natürlich prima!

7 Gedanken zu “Es kehrt etwas Ruhe ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.