Sollen wir es sagen?

Graffiti Figuren bunt

Sollen wir es Sagen? Jetzt sind wir angeblich schon in der 8. Woche und immer muss ich an den Rat unserer Ärztin (und der allgemeinen Meinung) denken, noch ca. 4 Wochen zu warten, bis wir über Lias Schwangerschaft reden.

Das fällt uns beiden oft gar nicht so leicht, für uns ist es ja schon „ganz normal“ – wirklich? Ist mein Zustand zwischen Freude, Sorge, Planen und einem sich immer wieder drehenden Kopf nochmal? Lia sieht aus wie immer, schön, entspannt, glücklich – Wie auch immer, jetzt muss wohl erstmal der Mund gehalten werden…

Unseren Eltern haben wir es dennoch schon erzählt, auch Lias bester Freundin und meinem besten Freund, welch eine Freude, wie gut es tut darüber zu reden, alles raus zu lassen und aus seinem eigenen (Dunst) Kreis auszubrechen. Wunderbar!

Auch zu sehen, wie sich andere über etwas freuen können und sich Stimmungen übertragen, das hat uns sehr gut getan und zu wissen, dass es jetzt schon ein paar Menschen gibt (außer unserer Ärztin), mit denen wir reden / uns austauschen können, ist ein gutes Gefühl.

Auch zu sehen, wie schnell unsere neue Situation sich in unseren Alltag integriert, ist spannend. Es hat sich doch schon einiges geändert in der kurzen Zeit, aber es fühlt sich natürlich und selbstverständlich an, als wäre es von selbst gekommen.

Darauf ein Bier, lecker, weiß und alkoholfrei – nein, ich werde keine Schleichwerbung machen, aber als Tipp: Der Test hat sich gelohnt und durch so viele muss man sich auch nicht trinken – danach lege ich mich zu Lia ins Bett.

Foto CC BY 2.0 von Matthias Ripp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.