Schwangerschaftstest. Glücklich. Noch…

schwangerschaftstest8.3.13

Hallo!

Ich bin Linda, alleinerziehende Mutter, mein Sohn feiert in 2 Tagen seinen ersten Geburtstag.
Ich werde Euch hier von meiner Schwangerschaft, der Geburt, dem Wochenbett und alles was danach kam berichten. Ich habe sehr lange unter häuslicher Gewalt gelitten. Um nicht erkannt zu werden, sind unsere Namen geändert und Fotos angeschnitten.
Ich bin Linda, mein Sohn Franz und mein Exfreund Tom.

Ich habe niemals gedacht, dass mir so etwas passieren wird.

Mein Exfreund Tom und ich haben uns über Freunde bei einer gemeinsamen Reise kennen gelernt. Ein paar Monate später waren wir ein Paar und total verliebt. Es war einfach nur schön, wir haben sehr viel Zeit miteinander verbracht, uns fast täglich gesehen, Ausflüge aufs Land unternommen, Ausstellungen besucht, Kino, etc., wir sind auch sehr gerne zusammen feiern gegangen oder haben gemütlich auf dem Sofa zu Hause Wein getrunken, geknutscht und waren einfach nur glücklich. Da Tom zu diesem Zeitpunkt 37 war und ich gerade 36 geworden bin, kam das Thema Kinder auch sehr schnell auf. Klar war, dass wir beide irgendwann mal Kinder wollen.

Ein paar Wochen später waren wir Nachmittags gemeinsam in der Stadt und irgendwie kam es zu einem Streit. Wir wollten einen Kaffee trinken gehen und Tom konnte sich nicht entscheiden wohin und ich war völlig genervt davon. Mir war den ganzen Tag schon kotzübel, was ich darauf zurückgeführt hatte, dass wir am Vorabend etwas mehr Wein getrunken hatten. Ich fand es wahnsinnig anstrengend und Tom hat auf meine genervte Art sehr aggressiv reagiert und ich dann plötzlich geweint. Irgendwie war alles ganz komisch und ich bin dann alleine nach Hause. Die nächsten 2 Tage war mir weiterhin übel und in der Arbeit, meinte dann eine Kollegin zum Spaß zu mir, ich wäre doch sicherlich Schwanger, was ich sofort verneinte. Am Abend bin ich dann aber doch zur Apotheke um mir einen Schwangerschaftstest zu holen.

Tom ist danach zu mir gekommen und ich habe ihm gesagt, dass ich einen Test geholt habe und diesen gerne morgen in der Früh machen möchte, da die Schwangerschafts-hormone laut Apothekerin, da am höchsten konzentriert sind. Er wollte unbedingt, dass wir diesen gleich machen. Also bin ich aufs Klo, usw. und es war nichts mit 3 Minuten warten oder was dort stand, innerhalb einer Sekunde war im Fenster ein Pluszeichen zu sehen. Mir ist noch viel schlechter geworden, ich war wie in Trance, habe mich neben Tom gesetzt und ihm den Test in die Hand gedrückt mit der Frage ob das wirklich sein kann? Wir haben die 5 Minuten laut Packungsbeilage abgewartet, aber da hat sich nichts mehr verändert. Ok. Ich habe dann sofort eine sehr gute Freundin von mir, die in einer Frauenklinik arbeitet, angerufen und sie gefragt, ob diese Tests auch wirklich sicher sind. Sie meinte, „JA“, wenn positiv dann „JA“, wenn negativ, dann sollte man dies noch mal in der Früh oder ein paar Tage später wiederholen, bzw. zum Frauenarzt gehen.

OK, wir waren also Schwanger.

Wir hatten einmal unverhüteten Sex, genau einen Tag nach meiner Periode. Wir waren beide irgendwie unter Schock, aber auch glücklich und sind dann zusammen zum Italiener ums Eck um etwas zu Essen und darauf „anzustoßen“. Ich habe keinen Alkohol getrunken, Tom schon. Es war Freitag Abend und am Montag hatte ich dann die Bestätigung von meinem Frauenarzt, wir waren in der 6.Woche und ich war sehr glücklich!

 

 

2 Gedanken zu “Schwangerschaftstest. Glücklich. Noch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.