Mit den Kindern kommt die Vorfreude

Die Vorweihnachtszeit verliert ja etwas an Bedeutung in den jungen Erwachsenenjahren, sind die Kinder dann da, aber auch schon in der Schwangerschaftszeit erinnert man sich an so vieles aus der eigenen Kindheit wieder.plaetzchen

Die ganzen Rituale und Weihnachtstermine sind dann wieder Momente auf die man sich freut. Beide Schwangerschaften waren über Weihnachten und seit der ersten Schwangerschaft haben wir Nikolaus, den Adventstagen und Weihnachten wieder eine ganz neue Beachtung geschenkt.

Seit damals werden bei uns jedes Jahr ein paar Sorten Plätzchen gebacken, von mir zwar mehr gegessen, als gebacken, aber selbst ich habe ein paar ausgestochen. Seit letztem Jahr kann man das aber auch schon fast komplettder Großen überlassen.

Karo freut sich dieses Jahr sehr, dass sie sich an den Familientrubeltagen auch mal wieder einen Schluck Rotwein gönnen darf. Mit Kindern macht Weihnachten aber auch wirklich Spaß. Nur Weihnachts- und Christkindlmärkte mögen Karo und ich beide überhaupt nicht, da dürfen die Kinder immer mit den Omas hingehen. Schon seltsam im November daran zu denken, aber im Kindergarten sind die Weihnachtsvorbereitungen auf Hochtouren und erster Advent war ja auch schon.

Aktuell bekommt die kleine Luna gerade einen Zahn nach dem anderen. Karo nennt das immer die anstrengendste Zeit, aber wie es scheint haben wir bald den achten Zahn, fast die Hälfte geschafft! Vielleicht dürfen wir dann bald mal wieder etwas mehr schlafen. Eigentlich wollten wir morgen ausgehen, aber unser Babysitter – die Oma – ist leider krank. Naja ich hab ja bald Geburtstag, da werden wir bestimmt einen Termin finden um das nachzuholen!

Ein Gedanke zu “Mit den Kindern kommt die Vorfreude

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.