Introduction

Bayern zerstört Barca …

Endergebnis vom Spiel FC Barcelona gegen FC Bayern

Bayern zerstört Barca …

Gestern war ein denkwürdiger, nein, ein geschichtsträchtiger Tag für Bayern Fans. Im Viertelfinale der Champions League gewinnen die Bayern 8:2 gegen ein völlig überfordertes Barcelona. Warum ich das hier schreibe und warum ich mich im Anschluss bei meiner Frau entschuldigte, das erfährst Du jetzt.

Ich habe mir das Spiel gemeinsam mit einem Freund angesehen und dabei auch ein Bier getrunken. Eins geht und wenn keiner mitfährt, trinke ich selbst dann mal ein Bier, wenn ich mit dem Auto fahre. Fährt jemand bei mir mit, trinke ich keinen Schluck Alkohol. Nachdem sich das Spiel aber zu einem echten Sturmlauf der Bayern entwickelt hatte, plötzlich eine zweite Flasche vor mir stand und ich einfach weiter trank, stand ich vor einem Problem.

Die Schwangere kann ja fahren

So weit, so gut, kannst Dir ja ein Taxi nehmen. Mein Gedanke aber war ein anderer. Soll doch die Frau fahren, die ist ja schließlich nüchtern Zuhause, kann mich abholen und ich trink noch ein Bier. Wie egoistisch und bescheuert das ist, kam mir aber erst viel später in den Sinn. Davon abgesehen hätte sie die Kleine auch alleine lassen müssen. Völlig daneben einfach. Ich musste auch daran denken, wie oft wir diese Diskussion bei unserer ersten Schwangerschaft führten. Das war aber nicht nur bei uns so, auch im Freundeskreis, musste immer die Schwangere fahren. Das war gesetzt und für alle logische Konsequenz. Dafür, und für all die Male vorher, habe ich mich dann heute bei ihr entschuldigt.

Sie ist gestern übrigens nicht gefahren. Sie hat völlig zurecht gesagt, ich soll selber schauen, wie ich nach Hause komme und ist liegengeblieben. Ich hatte übrigens auch gewonnen. Eine Nacht auf der Couch. War aber der Trostpreis. Kein Wunder, die Niete an dem Abend war ich schließlich selber.

0 Kommentare zu “Bayern zerstört Barca …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.