Was Schwangere über das Coronavirus wissen sollten

Das neuartige Coronavirus beherrscht aktuell die Schlagzeilen und viele Schwangere fragen sich, wie Sie sich und das Ungeborene nun schützen können. In diesem Beitrag erfahren Sie, was Sie als Schwangere wissen sollten, um sich und Ihre Familie zu schützen. Außerdem stellen wir Ihnen einige interessante und wichtige Links vor, die Sie mit aktuellen Informationen versorgen.

Coronavirus - Ruhe bewahren und Hände waschen
* Ruhe bewahren und Hände waschen

Da es sich um ein neuartiges Virus handelt, gibt es aktuell noch keine Studien, wie sich SARS-CoV-2, so wird das Virus genannt, auf Schwangere und das Ungeborene auswirkt.

Bis heute, 28.02.2020, liegen zumindest keinerlei Informationen vor, dass das Virus Auswirkungen auf den Fötus hat.

Wie schütze ich mich als Schwangere vor dem Coronavirus?

Um sich vor dem Coronavirus zu schützen gelten dieselben Regeln wie bei anderen Atemwegserkrankungen und der uns allen gut bekannten Influenza. Diese einfachen Regeln sollten daher von allen eingehalten werden, ob schwanger oder nicht. Halten Sie sich an die Husten- und Nies-Etikette und eine gute Händehygiene. Die Hände sind die häufigsten Überträger von Krankheitserregern. Waschen Sie sich daher regelmäßig die Hände und fassen Sie sich nach Möglichkeit nicht ins Gesicht. Sofern möglich, halten Sie ein bis zwei Meter Abstand zu Erkrankten. Da wir uns gerade in der Grippehochsaison befinden, sollten diese Maßnahmen ohnehin beherzigt werden.

Wird das Coronavirus auf das Baby übertragen?

Das Virus wird direkt über die Tröpfcheninfektion, über die Schleimhäute der Atemwege oder indirekt über die Hände, die dann mit Mund- und Nasenschleimhaut oder der Augenbindehaut in Kontakt gebracht werden, übertragen. Ob es auch über den Stuhl weitergegeben werden kann, ist derzeit noch nicht geklärt. Gut zu wissen: Aktuell ist kein Fall bekannt, bei dem sich das Coronavirus von einer Schwangeren auf das Ungeborene übertragen hätte. Die wenigen erkrankten Schwangeren, deren Kinder per Kaiserschnitt auf die Welt kamen, waren gesund und hatten sich nicht infiziert. Bisher sieht es sogar so aus, als seien Schwangere nicht besonders betroffen, anders als dies bei der Virusgrippe der Fall ist.

Da sich die Lage ständig weiterentwickelt, möchten wir Ihnen auch noch einige Informationsquellen nennen, die aktuell und seriös informieren.

Wo kann ich mich über das Coronavirus informieren?

Auf den Seiten des Robert Koch Instituts (RKI) finden Sie eine Risikobewertung zu COVID-19, die auch laufend aktualisiert wird.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) stellt auf ihrem YouTube Kanal Videos zur Verfügung, die über das Coronavirus informieren. In den Videobeiträgen werden Antworten auf häufig gestellte Fragen gegeben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auf der Seite infektionsschutz.de, die vom BZgA eingerichtet wurde, können Sie die wichtigen Informationen auch nochmal nachlesen.

Auch das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) informiert auf seiner Webseite über das neuartige Coronavirus.

Die wichtigsten Maßnahmen im Überblick

  • Regelmäßig gründlich Händewaschen
  • Niesen und Husten Sie in die Armbeuge oder in ein Taschentuch, NICHT in die Hand!
  • Fassen Sie sich nicht mit den Händen ins Gesicht
  • Verzichten Sie beim Begrüßen oder Verabschieden auf Händeschütteln oder Umarmungen
  • Türklinken, Fahrstuhlknöpfe, Toilettenspültasten nicht mit den Fingern anfassen. Verwenden Sie dazu ein Stück Papier, ein Taschentuch oder den Arm
  • Meiden Sie nach Möglichkeit Menschenansammlungen und offensichtlich erkrankte Personen

Das allerwichtigste am Schluss. Bleiben Sie ruhig, gelassen und gesund.

Alle in diesem Beitrag genannten Informationen gelten für den aktuell vorliegenden Wissensstand zum 28.02.2020.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.