Manchmal geht es schneller als man denkt

Nein, leider haben wir noch kein Ergebnis der FASD-Diagnostik, aber bald. Denn wir haben relativ kurzfristig einen Termin zur Besprechung der Ergebnisse bekommen. Also Ende März ist es dann soweit.

Ja, das war eine Überraschung, als der Anruf kam und uns gesagt wurde sie hätten einen freien Termin. Also hoffen wir, dass es dieses mal klappt und alle gesund bleiben.

Was macht Wilma?

Wilma geht es blenden, sie hat sich rasend schnell von ihrer Krankheit erholt und auch wieder deutlich an Gewicht zugelegt. Uns freut das natürlich sehr, denn wenn man nur wächst und dann auch noch abnimmt ist das nicht gesund. In der vergangenen Woche hat sie sich alleine auf die Waage gestellt und kam dann ganz stolz zu und meinte: „Es ist alles wieder gut! Ich wiege siebenunddreißig fünfzehn Kilo.“ Wir haben sehr schmunzeln müssen, was so ein Kindermund doch von sich gibt.

Zwischenzeitlich waren wir beim Augenarzt, ihre Augen sind nicht schlechter geworden. Dann durfte sie sich noch eine neue Brille aussuchen, eigentlich hatte sie sich die Brille schon vor Monaten ausgesucht, aber jetzt konnten wir sie auch kaufen. Sie ist sehr stolz auf ihr neue Brille.

Rückschläge gibt es auch

Seit dem Krankenhausaufenthalt braucht Wilma wieder viel positive Verstärkung und alles was nicht auf Anhieb klappt ist ein großes Drama. Natürlich war und ist uns das bewusst, aber es zerrt an einem, also an allen. Aber ich denke wir haben einen Weg gefunden mit dem es allen gut geht. Jeder darf sich mal rausziehen und Zeit für sich alleine haben. Was natürlich bei den großen Brüdern besser funktioniert als bei Tobias und mir. Aber auch wir nehmen uns Auszeiten alleine aber auch und gerne zu zweit.

Ich hoffe, bald etwas zum Ergebnis sagen zu können, bis dahin alles Gute

Eure Anette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.