Zwischen Müdigkeit, aufgeweckten Zwillingen & Vorfreude

Endlich schaffe ich es mal wieder mich bei euch zu melden. Die Zeit vergeht so wahnsinnig schnell mit kleinen Kindern, Arbeit und Neuanfang…

… ja, die 2. Schwangerschaft ist garnicht so ohne. Jetzt denkt ihr euch wahrscheinlich, aber mit Zwillingen Schwanger zu sein doch sicherlich auch nicht, wobei ich bei meinen Mädels überhaupt kein Beschwerden hatte, dies war wirklich eine sehr unkomplizierte Schwangerschaft. Ich konnte meine volle Konzentration auf sie legen und das Arbeitspensum war auch zu schaffen. Jetzt aber bin immer immer so müde und erschöpft aber dennoch unendlich glücklich, also Augen auf und los gehts.

Endlich angekommen in unseren kleinen Bunten Familie

Wir sind nun in unserem neuen Zuhause angekommen und fühlen uns sehr wohl. Die Mädels haben sich in ihrem neuen Kindergarten sehr gut eingewöhnt und auch bereits neue Freunde gefunden, das war mir sehr wichtig. Ich habe mir sehr viele Sorgen gemacht und manchmal auch Vorwürfe, gefällt es ihnen in ihrer neuen Umgebung, in ihrem neuen Zimmer, wie kommen sie mit der ungewohnten Situation zurecht, was geht überhaupt in ihren kleinen Köpfen vor?! Jetzt ist auf einmal noch eine große Schwester da, die sie zum Glück von Anfang an in ihr Herz geschlossen haben und auch sie ihre Kleinen, manchmal anstrengenden Schwestern, genauso mag, auch nach einer sehr kurzen Kennenlernen Phase sind wir nun eine kleine bunte Patchworkfamilie und es fühlt sich richtig toll an, Normal kann jeder. Sie verstehen schon ein wenig mehr, als ich mir vorstellen kann. Sie gehen mit solchen für uns, manchmal schwierigen Situationen, unkomplizierter, unbefangener um. Wir reden viel und ich versuche ihnen alles so gut es geht Kind gerecht zu erklären, warum der Papa sie alle 14 Tage abholt und nicht mehr bei uns ist und dann freuen sie sich und sehen es Phantasievoll als kleines Abenteuer. Ich versuche es ihnen so leicht wie möglich zu machen, einen geregelten Tagesablauf bei zu behalten, dennoch sind sie noch so klein und einfach Kinder, die ich beschützen muss. Ihre größte Freude im Moment ist natürlich unser Bauchzwerg. Sie können es kaum erwarten und freuen sich so sehr wenn mein Bauch immer größer wird und fragen, “ Mama wie lange dauert es denn noch“? Und es dauert noch eine Weile aber jeden Tag wachsen sie mehr mit ihrer neuen Aufgabe als Große Schwestern.

Ostern und die Tücken der bunten Schokoladeneier

Viele zu viel kommt immer zusammen, jeder aus der Familie schenkt nur eine Kleinigkeit an Süßigkeiten und, zack, liegt ein Berg an bunten Leckereien vor uns. Aber machen wir uns nichts vor, auch wenn wir uns denken, dies sollte bis Weihnachten reichen, wenn die Schüssel auf dem Tisch steht, ist es dann doch schneller weg, als gedacht. Die Kinder müssen immer fragen, bevor sie sich etwas nehmen, ich finde das einfach wichtig, auch was sie sich dann raus nehmen. Denn manchmal ist da auch ein Ei dabei, in dem sich Alkohol versteckt, wo nun auch Mama schauen muss, wo nach sie greift ;-). Ich liebe diese Eier mit Marc de Champagne und die sind natürlich auch bei dieser Riesen Auswahl mit dabei, nur dieses Jahr darf sie mein Freund essen, ausnahmsweise, zum Wohl des Kindes! Es gibt so viel Schoki in der sich Alkohol versteckt, manchmal in so kleinen Mengen, da sollte man denken, ach so ein kleines Stück geht sicherlich, aber NEIN, geht es nicht, ich verzichte für die Gesundheit meines ungeborenen Babys auf alles was ihr/ihm schaden könnte. Übrigens geht es dem Baby prächtig, wir sind jetzt in der 17. Woche und morgen habe ich einen FA Termin, bei dem sich vielleicht raus stellt, was wir bekommen. Ich bin schon so aufgeregt und habe auch bereits ein Gefühlt, mal sehen ob es sich bewahrheitet, aber meistens spüren es die Mama’s 🙂

Also bis die Tage ihr Lieben

Eure Lana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.