12.07.2013: „Luke, ich BIN dein Vater!“ – Namenssuche

Nun, da wir wissen, dass wir einen Sohn bekommen werden, ist die heiße Phase der Namensfindung entbrannt. Heiß bereits jetzt, weil sowohl meine Freundin als auch ich bei den Diskussionen um den Namen SEHR emotional reagieren. Schließlich muss der kleine Knirps eine ganze Weile mit unserer Entscheidung leben. Mindestens 18 Jahre, dann kann er sich ja zur Not umbenennen (oder geht das in ganz schlimmen Fällen auch früher, wenn man den eigenen Namen schon als Körperverletzung bezeichnen kann..?).

 

011_DadVader

 

Na, wie auch immer, zumindest sind wir beide uns bei vielen Namen einig, die GAR NICHT gehen. Ohne hier jemandem auf die Füße treten zu wollen, bei Namen sind die Geschmäcker ja doch SEHR verschieden: Als erstes sind wir im Internet mal die Namenlisten mit den Topfavoriten und Anmeldungen der letzten paar Jahre durchgegangen. Die scheiden nämlich alle pauschal schon aus!

Unser Sohn soll keinen Namen bekommen, bei dem die halbe Klasse „Hier!“ schreit, wenn der Lehrer ihn aufruft. Zu meiner Schulzeit saßen dermaßen viel Thomasse und Michaels um mich rum, da war ich als Carsten (mit C!) schon ne echte Rarität.

 

Andererseits wollen wir auch keinen dieser schrecklichen Fantasienamen oder Namen irgendwelcher amerikanischen Schauspielstars. Z.b. Misu, Blue, Byron oder Keanu. Ey sorry, Anglizismus bei Vornamen ist voll das no go.

 

Bei all der Einigkeit darüber, was wir alles NICHT wollen, sehe ich meiner Freundin und mir allerdings noch einen echten Diskussionsmarathon bevorstehen. Immerhin gibt es auch bei uns schon die berühmte Namensliste: Meine Vorschläge links, ihre rechts – und noch keine in der Mitte (einer würd ja schon reichen)…

 

Bei „Luke“ hätte ich übrigens eine Ausnahme gemacht, was die Aversion zu englischen/ amerikanischen Namen angeht. Nur um sagen zu können „Luke, ich bin dein Vater“ und dann hätte ich dem Kleinen sein erstes Wort beigebracht: Ein langgezogenes, wimmerndes „Neeeeeeeeiiiin!“. Das wär DER Kracher.

Wurde aber leider abgelehnt…

Na ja, ein bisschen Zeit haben wir ja noch, um was adäquat Cooles zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.