Entscheidungen: Eine haarige Sache & Konflikt

Man trifft laufend Entscheidungen und manche führen eben zu Konflikten. Kleine, große, erfolgreiche, dumme, schlaue und so weiter und so fort. Aufgrund Ihrer Geschichte will Wilma alles selbst entscheiden – eine der üblichen Überlebensstrategien von vernachlässigten Kindern.

Was – natürlich – dann zu Konflikten führt, wenn solche Kinder wieder (oder das erste mal überhaupt) in ein stabiles, verläßliches, ’normales‘ Umfeld wechseln.

Konflikte, immer wieder Konflikte

Das sind oft Kleinigkeiten, die Außenstehenden so nicht unbedingt auffallen, beispielsweise die Wahl der Kleidung, die Art und Weise wie das Zähne putzen oder das Frühstück stattzufinden hat. Ein ewiger Machtkampf, der wirklich fordernd ist und uns oft auch an die Grenze bringt. Die Sache mit den Haaren – also dem kürzen derselben – war dagegen sehr einfach. Eine Kindergartenkollegin hat kürzere Haare und das lange Haar ziept beim Kämmen ungemein. Das ist also blöd und der Papa hat auch lange Haare, also sowieso blöd – die finale Entscheidung hat dann die Frisörin getroffen. Spitzen müssen ohnehin ab, weil kaputt und Wilma hat sich dann mit ihr geeinigt. Zack – Haare kürzer. Manchmal geht es nämlich auch ganz einfach und schnell, das mit den Entscheidungen …

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.