Introduction

Die Geburt geht endlich los

1. Apfel

Die Geburt geht endlich los

Ich wache morgens auf und will ins Bad gehen, beim Aufstehen kommt ein Schwall Flüssigkeit aus mir raus, geht die Geburt etwa endlich los?

Ich gehe unsicher ins Bad und überlege, ob ich dringend aufs Klo musste. Nein, eigentlich nicht. Mein Herz schlägt bis zum Hals. Kommt nun das Kind, hatte ich einen Blasensprung?

Als Erstes rufe ich im Kreißsaal an und berichte was passiert ist. Am Tag vorher hatte ich immer das Gefühl, dass was aus mir rausläuft. Meine Hebamme hat uns Teststreifen empfohlen um zu überprüfen, ob es sich um Fruchtwasser oder Urin handelt. Diese blieben neutral, also war es kein Fruchtwasser. Nun kam aber ein ganzer Schwall und somit ist klar, dass meine Fruchtblase geplatzt war. Die Hebamme am Telefon fragt mich, ob das Baby tief im Becken liegt. Ja, tut es, erst drei Tage vorher hat mir meine Frauenärztin das bestätigt. Also kein Grund zur Eile, wir können ganz entspannt zu Ihnen kommen. Solange ich noch keine Wehen habe, kann es auch noch dauern. Da wir eh ca. eine Stunde Fahrtzeit haben und mein Mann erstmal von der Arbeit heimkommen muss, bin ich recht entspannt aber voller Vorfreude. Meine vorher verspürte Angst ist wie weggeblasen.

Auf geht’s ins Krankenhaus, die Geburt geht endlich los

Mein Mann frühstückt erstmal noch ordentlich Spaghetti Bolognese von gestern Abend, wer weiß wann es wieder was zu essen gibt. So eine Geburt kann sich hinziehen und wir dürfen den Kreißsaal nicht mehr verlassen, wenn wir einmal da sind. Das sind die Coronavorschriften, aber immerhin darf mein Mann mit und darüber bin ich echt erleichtert.

Erstmal einchecken, bevor es richtig losgeht

Im Krankenhaus angekommen wird ein Corona-Test und ein Ultraschall gemacht. Die Ärztin sieht deutlich mein Fruchtwasser, aber auch ihr Test ist negativ. Sie ist ein wenig beunruhigt, denn ein PH-Neutrales Fruchtwasser hatte sie noch nie. Nach Hause dürfen wir aber vorerst nicht mehr. Erstmal wird noch ein CTG geschrieben, alles ruhig. Also ist noch Zeit. Spätestens am nächsten Morgen soll eingeleitet werden, wenn ich bis dahin keine Wehen habe.

Wir bekommen ein Familienzimmer und mein Mann muss auch einen Corona-Test machen, damit er bei mir bleiben darf. Das haben wir so geplant. Er hat ab Geburt zwei Wochen Urlaub. Und so wie es aussieht, geht es ja nun endlich los, ich kann es nicht mehr erwarten.

Um mir die Zeit zu vertreiben habe ich den Laptop angeschmissen, um euch auf dem Laufenden zu halten, wer weiß, wann ich das nächste Mal dazu komme.

Den Apfel oben im Bild haben wir am Wochenende gepflückt. Es ist der erste Apfel von unserem Apfelbaum, den wir selbst im Garten gepflanzt haben. Ich finde, er passt gut zum heutigen Tag. Er ist am Baum gereift so wie unser kleiner Mann in mir und jetzt ist es Zeit die Frucht zu bekommen bzw. zu pflücken 😉

Bald sind wir zu dritt!

Eure Sandra

 

0 comments on “Die Geburt geht endlich los

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.