Kräutertee statt Alkohol

Die erste Woche meiner Schwangerschaft war die schwierigste überhaupt. Ich musste mein Leben komplett umstellen. Ich musste mich regelmäßig ernähren und kein Alkohol mehr trinken. Bei der Arbeit ging es eigentlich ganz gut, ich war sehr glücklich weil ich schwanger war und habe nur an das Baby gedacht. Keiner konnte mich nerven weil ich einfach über der Sache stand. Das Gefühl schwanger zu sein ist unbeschreiblich schön. Keiner sollte wissen dass ich schwanger war.

Das Problem war nach der Arbeit. Am ersten Tag stand ich hilflos vor der Haustür und wollte gar nicht in die Wohnung rein. Was sollte ich da tun? Normal mache ich mir erst ein Bierchen auf, dann gehe ich duschen danach trinke ich Wein oder was anderes und gucke Filme mit meinem Freund. Auf jeden Fall habe ich mich verweigert zwei Wochen Filme zu schauen. Als mein Freud nach Hause kam, hat er gleich eine Flasche Wein aufgemacht und sagte zu mir dass er ein Grund zum feiern hat. Ich antwortete  dass er so viel trinken kann wie er will, mir ist es egal. Wir haben uns entschieden, in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft keinem was zu sagen, dass ich schwanger bin, auch nicht unseren Eltern.

Statt Alkohol gab es abends Kräutertee. Es war Februar und mir war abends so kalt, dass ich mehrere Pullis aufeinander anziehen musste. Noch am ersten Abend hat sich rausgestellt dass ich kein Fleisch mehr essen kann, nur Fisch. Die ersten drei Nächte konnte ich überhaupt nicht schlafen trotz den Baldriantabletten die ich eingenommen habe. Ab der vierten Nacht ging es wieder. Morgens habe ich immer Literweise Smoothie getrunken. Zum Glück hatte ich morgens keine Übelkeit wie bei anderen Schwangeren. Ich versuchte mich zu 100 % mit Super Food zu ernähren und habe sehr viel über essen für Schwangere gelesen. Egal wie viel Arbeit ich hatte versuchte ich mindestens drei Mal am Tag zu essen. Ich konnte auch keine Schokolade und Süßigkeiten essen.

Ich fand Schade, dass keiner außer Mike wusste dass ich Schwanger bin, aber erst Mal abwarten. Der Termin bei meiner Frauenärztin war für nächste Woche erst, da ich sehr viel Arbeite hatte. Ich habe in der Praxis angerufen und gesagt, ich bin Schwanger habe aber diese Woche keine Zeit kann erst nächste kommen. Sie musste lachen und fragte mich ob ich mir sicher war.

Hoffentlich wird alles gut mit meinem Baby

Quelle: Bild © Privat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.