Wer nicht trinkt ist schwanger

Letzte Woche hatte ich ja meinen 2. Frauenarzt Termin und bekam den 1. Eintrag in den Mutterpass, in dem ja bereits meine Mädels drin stehen. Ich bin jetzt in den 10. Woche und eine leichte Wölbung ist bereits sichtbar.

Schwanger zu sein macht glücklich

Ich muss dazu sagen, dass ich in den letzten Monaten ein paar Kilos verloren habe, Trennung, neue Liebe, Stress, aber ich habe mich sehr wohl damit gefühlt, naja und nun sieht man mir die erneute Schwangerschaft einfach an – zumindest wenn man mich kennt. Dieses Glücksgefühl, welches ich nicht so einfach beschreiben kann, kann man nur schwer für sich behalten. Ich will es raus schreien, es jedem sagen, wobei ich das eigentlich gar nicht mehr muss, denn einige meiner Kolleginnen und Kollegen, die mich sehr gut und lange kennen, sehen es mir bereits an oder vermuten es zumindest bereits.

Wie der Prosecco in der Arbeit zur Falle wird

Als dann in der Arbeit die Frage aufkam, ob ich ein Glas Prosecco mittrinken möchte und meine Antwort nein lautete, wurde die Vermutung auch laut ausgesprochen. „Wie, DU willst kein Glas? Was ist denn mit dir los, bist Du etwa Schwanger?“ Irgendwie ist das dann sofort die erste Vermutung und Frage von jedem, wenn man mal nicht mit trinkt wobei das ja oft zutrifft. Ich nahm also ein Glas Orangensaft. Lecker 😉 Ich habe auch darüber nachgedacht, nur am Glas zu nippen, um nicht darüber reden zu müssen, aber am Ende ist es das Risiko nicht wert! Ich finde dies sollte eine Selbstverständlichkeit für jede werdende Mama sein, ab dem Augenblick wenn ihr spürt oder wisst, schwanger zu sein, keinen Alkohol mehr zu trinken. Ebenso das Rauchen sollte jede Mama aufgeben, egal wie wie viele Zigaretten gequalmt wurden … und ich bin selber Gelegenheitsraucherin und weiss daher wovon ich rede und wie schwer es sein kann. Gerade unter Rauchern in einer gemütlichen Runde. Nur leider sehe ich immer noch so oft Schwangere mit einer Zigarette in der Hand. Natürlich muss es jede Mama selbst mit der Entscheidung leben aber sie ist eben nicht mehr nur für sich verantwortlich, sondern trägt ein neues Leben in sich. Das kleine Baby kann sich ja nicht wehren. Ich habe nach den Zwillingen auch wieder angefangen zu rauchen. Warum? Tja, dass weiss ich selbst nicht so genau. In einem kurzen, schwachen Moment konnte ich dem Glimmstängel nicht widerstehen und griff einfach zu. Aber auch diesmal, als ich von meiner Schwangerschaft erfuhr, fiel es mir nicht schwer, diese schlechte Angewohnheit wieder abzulegen. Also seid stark und glaubt an euch.

Bis bald, eure Lana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.