03.02.14 … weil ich schwanger bin

Ich bin so unbeschreiblich müde. In dem Punkt bin ich nie erwachsen geworden. Immer, wenn ich müde bin oder Hunger habe, bin ich unausstehlich. Dann werde ich mich bestimmt hervorragend mit dem Baby verstehen. Empathie sollte vorhanden sein.  Ich versuche mich, zusammenzureißen, hinzulegen, zu schlafen. Aber selbst, wenn ich acht Stunden schlafe und somit mein durchschnittliches Schlafpensum erreiche, reicht das noch lange nicht. Als hätte ich Schlaftabletten genommen. Als wäre ich eine einzige Schlaftablette. Und empfindlich bin ich. Auch das schiebe ich auf die Müdigkeit. Ich kann es natürlich genauso gut auf die Schwangerschaft schieben. Okay, dann fühl ich mich so müde, verletzbar und traurig, weil ich schwanger bin. Auch gut. Hauptsache es gibt eine Begründung und nicht ich bin schuld.  Und dann dazu diese Übelkeit. Normalerweise übergebe ich mich äußerst selten. Mir muss schon sehr, sehr schlecht sein, damit das passiert. Aber seitdem ich schwanger bin, reicht nur der Blick aufs Klo und es geht los. So, genug gejammert, entschuldigt mich. Aber ich bin nur so, weil ich schwanger bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.