15.2.2014 Urlaub

Ich war im Urlaub auf Sizilien. Da hab ich den Wein auch vermisst. Ständig diese dazu perfekt passenden Köstlichkeiten wie Oliven, guter Käse… ach eigentlich passt doch alles zu Wein. Blöderweise hatte ich nach ein paar Tagen merkwürdige Bauchkrämpfe. Vielleicht, weil ich immer auswärts gegessen habe und man ja nie weiß, wie die Zutaten vorher gewaschen wurden und ob sich die Köche die Hände waschen und so weiter. Ich musste mich dann immer schnell hinlegen und dann ging es wieder besser. Anfangs habe ich immer noch nachgefragt, ob der Mozzarella pasteurisiert ist oder nicht, aber nachdem mich die meisten Kellner wie Autos angeguckt haben und mit dem Begriff pastorizzato nichts anfangen konnten, habe ich es aufgegeben. Ich denke nicht, dass die italienischen Frauen auf Mozzarella aus Rohmilch während der Schwangerschaft verzichten. Das wäre wie wenn wir auf… Würstchen und Brezel verzichten würden… äh… na ja… ihr wisst schon, was ich meine. Und: Ich dachte, ich hab die Übelkeit hinter mir. In Italien war mir fast gar nicht mehr flau im Bauch. Ich hab auf einer Bootstour mich übergeben und im Flugzeug, mehr nicht. Aber jetzt bin ich ein Tag wieder da und die Übelkeit ist auch wieder da. Vielleicht ist sie an Köln gebunden und gar nicht an mir? Dann muss ich wohl nach Italien ziehen. Zu schade aber auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.