19.09.2013 Elternzeit vorbei

der Kleine ist jetzt auch schon wieder einen Monat alt und mein Mann geht wieder arbeiten. Wahnsinn, wie schnell das verging. Es ist schon irgendwie seltsam wieder ein Baby im Arm zu halten. Ich sage immer wieder aus versehen Phillip zu Janosch. Ich fühle mich irgendwie in diese Zeit zurück versetzt, obwohl es doch schon so lange her ist. Ich bin so froh das der Kleine relativ pflegeleicht ist und ich ihn nicht permanent rumschleppen muss. Natürlich ist er viel bei mir im Arm aber noch gibt er sich zufrieden, wenn er einfach nur bei mir ist. Da kann ich auch sitzen und muss nicht ständig rumschuckeln oder so. Na ja, ich will den Tag nicht vor dem Abend loben.

Das Stillen klappt diesmal so gut und ich genieße das total:

IMG_1577

Jedenfalls, auf Alkohol hab ich gar kein Bock. Nur unheimlich viel Hunger und Durst. Abends beim Stillen auf der Couch ein alkoholfreies Weißbier, das geht runter wie nix und ist echt lecker:-) Diesmal mache ich mir auch keine Gedanken mehr, wegen Blähungen. Der kleine pupst immer gleich viel oder wenig, ganz egal was ich esse oder trinke.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.