Eine besondere Zeit für alle

Hallo ihr Lieben, es wird mal wieder Zeit, dass ich mich bei euch melde, die Abstände werden größer genauso wie klein L. …

Eine ungewöhnliche Situation

Unglaublich wie schnell die Zeit vergeht, es ist schon bald wieder Ostern, nur dieses Jahr läuft alles etwas anders. Wir sind sonst immer zu unseren Familien zu Besuch gefahren, aber das fällt dieses Jahr leider aus. Die Kinder haben sich schon sehr auf ihre Groß – und Urgroßeltern sowie Tanten gefreut und es war mir sehr schwer gefallen ihnen dies zu erklären. Klar sind sie in einem Alter wo sie viel verstehen aber ein Corona Virus, der ihnen und uns verbietet, die liebsten Menschen in ihrem Leben nicht sehen zu können, ist schon wirklich schwer zu begreifen. Im Gegensatz zu der Tatsache, dass sie momentan nicht in den Kindergarten gehen und sehr lange Ferien haben. Klar ist es auch blöd für sie, dass sie nicht mit ihren Freunden spielen können, diese eigentlich grad garnicht mehr sehen dürfen, nur mal im Vorbei gehen wenn wir eine Runde spazieren gehen. Also heißt es für alle, den Tag irgendwie rum zu kriegen, sodass alle glücklich, zufrieden und ausgeglichen sind, was manchmal wirklich eine sehr große Herausforderung ist. Der Kleine Mann ist immer noch sehr pflegeleicht und wahrscheinlich der ausgeglichenste von uns allen, das muss er vom Papa haben 😉 denn ich gebe es zu, meine Nerven sind grad etwas angespannt. Ich habe mich auch sehr auf den Besuch bei unserer Familie gefreut. Möchte aber natürlich auch meinen Kindern eine Gute Mama sein und ihnen einen schöne Zeit zu Hause bereiten, denn diese zwar ungewöhnliche Situation ist auch gleich eine außergewöhnliche Zeit, die wir so schnell nicht wieder bekommen.

Zu sich selbst finden

So viel intensive Zeit mit der Familie zu Hause, dies sollte jeder nutzen, um auch mal zu sich selbst zu finden. Zeit nur für dich und wenn es nur eine Stunde ist. Macht es euch gemütlich mit einer Tasse Tee, lehnt euch zurück und geht einfach mal in euch, seid ihr zufrieden, wie alles grad läuft, mit euerm Job, dem Tagesablauf, euerm Freundeskreis, wer meldet sich in dieser Zeit und von wem habt ihr schon länger nichts mehr gehört?! Was wollte ihr vielleicht ändern, wenn nicht jetzt, wann dann?! Denkt mal nur an euch und sagt euch auch mal, „Du bist toll so wie du bist und du machst das alles richtig gut“ auch wenns mal nicht so gut läuft, das muss auch sein und gehört dazu. Ebenso wie es dazu gehört sich zu fragen, wie man gerade mit der Situation umgehen möchte, lass ich mich von allen beeinflussen und verrückt machen?

Einkaufen – der ganz normale wahnsinn

Warum denken alle, man muss jetzt viel mehr kaufen, ich spreche mal „nur“ von Drogerieartikeln für Baby’s. Das ist doch echt verrückt. Ich bin der Typ, dass ich immer erst dann los gehe, wenn alles so ziemlich leer gelaufen ist, ich kann nicht bunkern. Das fällt mir aber gerade jetzt auf die Füße, bzw. Klein L., denn er ist es, der Windeln, feucht Tücher und Babynahrung braucht und das hat mich vor eine ganz schöne Herausforderung gestellt. Ich geh in den Laden und die Regale sind leer, nichts mehr da. Das machte mich dann schon etwas nervös, da ich nicht einfach auf einen andere umsteigen kann, da klein L. nur diese eine Biomilch verträgt. Bei den Windeln genau das gleiche. Zum Glück gibt es mehrere Filialen aber wenn jeder nicht nur an sich, sondern auch an seinen Mitmenschen bzw. Baby’s denkt, dann wäre das doch viel besser. Warum muss eine Mama gleich 3 oder 4 Packungen kaufen?! Erst später nachdem alles weg war, hängen Schilder an den Regalen, dass pro Person höchstens 2 Packungen ausgegeben werden. Prima. Warum sind sich in so einer schweren Zeit trotzdem noch so viele selbst am nächsten?!

Gutes Tun für Unsere Ältere Gesellschaft

Die Mädels und ich hatten die Idee, dass wir gern, gerade jetzt zu Ostern, Menschen eine Freude machen wollen. Menschen denen es jetzt vielleicht noch schlechter geht, als sonst schon, Oma’s und Opa’s, die in einem Alten bzw. Pflegeheim wohnen und keinen Besuch empfangen dürfen und so vielleicht auch keinen Ostergruß von ihrem Lieben bekommen. Also haben sich die Mädels hin gesetzt und über 100 Bügelperlen Bilder gestaltet und was soll ich sagen, ich von sooooo stolz auf sie. Diese haben wir in kleine Geschneksäckchen mit einem kleinen Schokoladen gesteckt und werden nächste Woche dem Osterhasen ein wenig unter die Arme greifen. In diesem Sinne, denkt doch mal nach, wem ihr eine Kleine Freude machen könntet… Bleibt alle gesund und passt auf euch auf.

 

Bis bald eure Lana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.